Laurèl bringt La Dolce Vita nach Berlin

Wer an Italien denkt, dachte bislang nicht selten an gutes Essen, lebensfrohe Farben und ein Stück Kuriosität. In diesen Tagen dürfte aber mit der neuesten Kollektion von Laurèl ein weiteres Bild zu Italien in den Sinn kommen, das zum einen Begeisterungspotenzial vermittelt, dem es zum anderen aber auch nicht an ausgefallenen Details mangelt. Auf der Berliner Fashion Week zeigte sich Laurèl mit einer Show, in der La Dolce Vita wahrlich zum Greifen nah war. Der Wechsel zwischen lebensfrohen Farben und seichten Schnitten, die Luft zum Atmen lassen, machen die Kollektion zu einer Augenweide und zu einem Pendant zu häufig doch untragbaren Linien anderer Designer.

Bei der Show von Laurèl schien Italien nicht nur in Gestalt der Farben allgegenwärtig zu sein. Gleich zu Beginn der Show hatte das Label sogar seine eigenen Paparazzi an Bord und sorgte damit vor allem bei den Zuschauern für manch ein Schmunzeln. Grelle Spotlights und italienische Klänge brachten den südeuropäischen Stiefel in die deutsche Weltmetropole.

Laurèl schien genau das im Petto zu haben, was man mit Italien und einem Urlaub in dem Land verbindet. So zeigte die Show vor allem schöne Frauen in sexy Mode. Die körperbetonten Kleider spielten förmlich mit lebensfrohen, leuchtenden Farben und zeigten beeindruckende strahlende Kontraste. So erwies sich die Kombination von Orange und Schwarz nicht nur als gelungener Gegensatz, sondern auch als Odyssee für die Augen.

Exklusivität, Luxus und ein gewisses Gefühl von Sehnsucht vermittelte bedruckte Seide, die geschickt von Laurèl eingesetzt wurde. Für einige Minuten ist es Laurèl gelungen La Dolce Vita nach Berlin zu holen. Geschickt und anspruchsvoll wechselten sich drapierte Kleider in Azurblau mit einem paillettenbesetzten Bikini im Retro-Style ab. Ohne Zweifel bewies Designerin Elisabeth Schwaiger einmal mehr, dass sie geschickt und erfolgreich mit Formen, Details und Farben spielen kann.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar