Petra widmet sich mit Snake Preview modischem Happening

Eine außergewöhnliche Formgebung und Mut zum Verzicht auf Kanten und Ecken sind in diesen Tagen nicht häufig zu finden. Dass sich die Komposition aus Beidem jedoch lohnt und Begeisterungspotenzial mit sich bringt, beweist die Snake Preview der Zeitschrift Petra. Mit der Snake Preview beteiligt sich die bekannte Frauenzeitschrift an dem diesjährigen Modehappening in Berlin, das unter dem Dach der Fashion Week mit neuen Trends und ausgefallenen Kreationen für Furore sorgen kann.

Vom 4. Juli 2012 bis 6. Juli 2012 präsentierte Petra die eigene Ausstellung Snake Preview. Im Fokus der Schmuckstücke stehen die anmutende Mystik und zugleich auch beeindruckende Geschichte eines Reptils, das auf Begeisterung und Abneigung gleichermaßen stößt. Nicht zuletzt scheint Snake Preview einmal mehr der Beweis dafür zu sein, dass Kontraste oft so nah beieinander liegen, dass sich ein Vermischen dieser mit ein bisschen Mut als durchaus lohnenswert erweisen kann. Snake Preview setzt neue Maßstäbe, zeigt sich zugleich aber auch tragbar und schafft damit einen Spagat, der bei vielen Shows doch vergeblich gesucht wird.


Dabei hat Petra einmal mehr zehn renommierte Schmuckdesigner zur Teilnahme eingeladen. Entstanden ist eine Schmuckkollektion im Zeichen der Schlange. Im Rahmen der Snake Preview durften die Designer ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Geschickt spielten sie mit geschwungenen Linien, außergewöhnlichen Formen und einer gewissen Dosis Mut. Bei ihren Entwürfen ließen sich Designer wie Nathalie Colin, Nina Theresa Heyd und Stacy Hopkins von alten chinesischen Sagen und dem biblischen Sündenfall beeinflussen.
Von den Designern der Snake Preview wurde für Petra jeweils ein Unikat geschaffen. Das Repertoire reichte angefangen von stark geschwungenen Halsketten über beeindruckende Colliers mit Eyecatcher-Potenzial bis hin zu verspielten Ohrringen, denen es an Details nicht mangelt. In den KUNST-WERKEN zeigte Petra aber auch aufwendige Bracelets, denen es an Aussagekraft mit Sicherheit nicht fehlte.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Petra widmet sich mit Snake Preview modischem Happening”
  1. Finden wir auch, die Fahrt nach Mitte zum Event hat sich definitiv gelohnt, nur etwas weniger „Schicki-Micki-Typen“ und etwas mehr Online-Szene hätte sein können ;-)

Hinterlasse einen Kommentar