Wedding Dress Kids Show vermittelt grenzenlose Individualität

Es schien eine Hommage an die Weite des Meeres zu sein, die die Wedding Dress Kids Show in diesem Jahr begleitete. Als eines der Highlights der degewo Wedding Dress #7 zeigte sie sich einmal mehr außergewöhnlich, verträumt, nicht zuletzt aber vor allem individuell. Es war das Echo von DaWanda, das die Wedding Dress Kids Show in Szene setzte und formte. Sie vermittelte jene grenzenlose Individualität, die sich viele heute wünschen.

Unter dem Titel „Meeresrauschen“ zeigte die Wedding Dress Kids Show Kindermode, die mit den Stücken von der Stange nichts gemein hat. Aufwendig von Hand gefertigte Stücke waren dazu in der Lage durch Schnitt, das Spiel mit Mustern und Farben und ausgewählten Materialien zu begeistern. Die Kinder, die die diesjährige Ausgabe der Schau in Szene setzen durften, zeigten Stücke von ausgewählten Designern. In diesem Jahr waren Labels wie Kab’nKa, Elfenkind Berlin und Bonnie & Buttermilk Kids mit von der Partie.

Die Leichtigkeit, die man von der diesjährigen Wedding Dress Kids Show erwartete, erreichte ohne Zweifel neue Maße und begleitete ein Event, den man mit sich mit Hingabe widmet. Es war ein Stück weit kindliche Naivität, die zu den wesentlichen Charakterzügen gehörte und die sich letztlich eben auch einmal mehr bei den Stücken der Designer und Labels wiederzufinden schien. Doch auch die sommerliche Leichtigkeit war auf der diesjährigen Ausgabe der Wedding Dress Kids Show ein stetiger Begleiter und ein Atemzug, den man seine Bestimmung und Ausrichtung angesehen hat. Die Mode, die auf der Wedding Dress Kids Show gezeigt wurde, reihte sich einmal mehr wohl abseits aller definierten Trends ein, wirkte aus diesem Grund aber deutlich charmanter als andere Stücke.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar