Heimtrainer für den perfekten Model-Body

basketball-korb – flickr/ laffy4k

Um den Traum vom perfekten Model-Body zu verwirklichen, gibt es viele Wege, aus denen je nach persönlichen Umständen, Möglichkeiten und Wünschen jeder seine passende Methode finden kann. Alle seriösen Methoden basieren jedoch auf einer Kombination aus körperlicher Betätigung und Disziplin bei der Kalorienzufuhr. Für das Körpertraining sind dann Heimtrainer sehr beliebt, weil man auf Ihnen unabhängig von Arbeitszeiten, Wetter und Öffnungszeiten sein ganz individuelles Programm für den Model-Body realisieren kann. Deshalb braucht man zum erfolgreichen Training für eine Model Figur eigentlich nur den richtigen Heimtrainer, eine gutes Trainingsprogramm und den Willen durchzuhalten.

Körpercheck für Gesundheit und Erfolg
Sowohl körperliche Anstrengung und reduziertes oder verändertes Essen belastet beides den menschlichen Körper. Darum sollte vor jedem ernsthaften Programm für mehr Fitness und besseres Aussehen ein Gesundheitscheck stehen. Ebenfalls aus gesundheitlichen Gründen sollte man sich nach Heimtrainern umsehen, mit denen eine Überwachung wichtiger Körperfunktionen während des Gebrauchs möglich ist. Besonders die Überwachung der Herzfrequenz durch Messung des Pulses ist wichtig. Sie schützt nicht nur vor ungesunder Überanstrengung, sondern der Erfolg eines Trainings ist bei bestimmten Herz- bzw. Plusfrequenzen auch deutlich effektiver. Eine optimale Fettverbrennung zum Beispiel erreicht man nur bei einer stabilen Herzfrequenz von 60 bis 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz. Diese kann man leicht errechnen, indem von dem Wert 220 das Lebensalter in Jahren abgezogen wird.

Den richtigen Heimtrainer auswählen
Vor einer Entscheidung für das eine oder andere Gerät sollte man sich die Platzverhältnisse im der eigenen Wohnung gut ansehen, weil einige Geräte nicht nur während der Benutzung, sondern auch zum Lagern relativ viel Platz benötigen. Da man für eine Model Figur am ganzen Körper gut aussehen muss, sollte der Heimtrainer den Körper ausgeglichen und ganzheitlich belasten. Einseitige Belastungen führen auch zu unerwünschter Betonung einzelner Körperzonen. Wenn man diese beiden wichtigsten Auswahlkriterien beachtet, kann man die Suche mehr oder weniger auf Crosstrainer oder Stepper, Indoor Bikes oder Ergometer, Rudergeräte und Laufbänder einschränken. Besonders gelenkschonend kann man mit dem Indoor Bike und dem Rudergerät trainieren. Beim Crosstrainer sollte man auf die Pedaleinstellungen achten, um Fehlstellungen der Beine und Füße zu vermeiden. Das Laufband bietet sehr effektive Trainingsmöglichkeiten, belastet aber besonders die Kniegelenke stärker, als andere Heimtrainer.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar