1979: Retro-Swimwear zwischen Berlin und Hawaii

Foto: PR

Foto: PR

Der Retro-Trend ist aktuell einfach nicht aufzuhalten und so bleibt er uns wohl noch lange erhalten. Auch im Bereich der Bademode findet man in diesem Sommer etliche Design-Anspielungen an die Fourties und Fifties. Dabei fallen auch immer wieder Namen von Stilikonen wie Brigitte Bardot. Genau diesem Stil hat sich auch das noch ziemlich junge Berliner Label 1979 (nineteen seventy nine) verschrieben.

Hinter dem Label steckt die Designerin Suzanna Kuhlemann, die nach ihrem Modestudium in Berlin vier Jahre lang für das US-Unternehmen American Apparel arbeitete. Bereits zu dieser Zeit wurde ihr Wunsch nach einem eigenen Unternehmen immer stärker. Diesen Traum erfüllte sie sich während eines zweijähirgen Aufenthalts bei ihrer Familie auf Hawaii. Im vergangenen Jahr kehrte die Designerin nach Berlin zurück, wo sie heute lebt und arbeitet.

Die Swimwear-Kreationen von 1979 sind, wie bereits erwähnt, im Stil der 40er und 50er Jahre gehalten: Taillenhohe Unterteile und die typischen Silhouetten dieser Zeit treffen unter anderem auf Bandeau-Tops oder Einteiler mit schönen Details wie Gürteln oder bezogenen Knöpfen. Suzanna Kuhlemann möchte sich dabei jedoch auf das Wesentliche konzentrieren: dezente Details, klare Schnitte und satte Farben, die allesamt ohne Muster oder sonstige Schnörkel auskommen. In Berlin erhält man die schöne Bademode von 1979 in Stores wie zum Beispiel Blush oder Adddress. Online ist sie bei Etsy zu finden.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar