Vintage Style Bikini

Die schönsten Bademode-Trends 2012

cc by flickr / zhouxuan12345678

Endlich Sommer. Schwimmbäder, Seen und Strandurlaub haben Hochkonjunktur. Wer noch auf der Suche nach dem passenden Badeoutfit ist, sollte jetzt zuschlagen. Der Trend ist eindeutig: 2012 wird es knallig bunt und wild gemustert. Auch der charmante Stil der fünfziger Jahre kommt zurück.

Farbenfrohes Outfit
Ebenso wie für die Alltagsmode gilt auch für die Bademode: Dezente Farben wie Mauve oder Nude erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit. Dennoch geht der Trend in diesem Bereich ganz klar in die gegenläufige Richtung. Erlaubt ist alles, was ins Auge sticht. So erweisen sich zum Beispiel Bikinis und Einteiler in giftigen Neonfarben, in Orange oder in Koralle als echter Blickfang. Nicht jeder aber will durch grell leuchtende Kleidung auffallen. Dennoch ist es möglich, am modischen Puls der Zeit zu bleiben. Auch die ruhigen Töne des Ethno- oder Military-Looks zählen zu den angesagten Farben im Sommer 2012.

Großflächige Prints und Mustermix
Ob Paisley-Muster, knackiges Obst oder eine romantische Blumenpracht – ein weiterer Hingucker des diesjährigen Sommers sind Badeanzüge und Zweiteiler mit farbenfrohen Aufdrucken oder Mustern. Werden diese geschickt kombiniert, erweisen sich selbst wenige Quadratzentimeter Stoff als Hingucker. Zurückhaltung ist diesmal fehl am Platze. Wer möchte, darf sich ohne Hemmungen austoben. Grundsätzlich nämlich gilt: Je wilder die Kombination von Ober- und Unterteil, desto modischer das Gesamtbild.

Der kreativen Ader sind somit keine Grenzen gesetzt. Einzig eine in sich stimmige Farbkomposition sollte beachtet werden. Von klassischer Schönheit ist hingegen der maritime Look. Satt sehen kann man sich an diesem offensichtlich nicht, denn auch 2012 zählt die weiß-blaue Bademode zu den absoluten Trends. Eine interessante Alternative hierzu sind weiß-rote Streifenmuster. Ebenfalls ein Muss: Animal-Prints. Zebra- und Leoparden-Look machen sich optimal auf gebräunter Haut und verleihen dem Träger einen Hauch von Exotik.

Ein Hauch von Nostalgie
Wer eine dezent-erotische Ausstrahlung bevorzugt, kann ruhigen Gewissens zu Bademoden im Retro-Design greifen. Die besondere Schnittführung der Fünfziger Jahre und Sechziger Jahre wird auch im Sommer 2012 zu schätzen gewusst: Hoch geschnittene Taillenslips verbergen kleine Pölsterchen und unterstreichen die weiblichen Rundungen, das Dekolleté wird durch den klassischen Neckholder bestens in Szene gesetzt.
Unterstützt wird die positive Wirkung durch verspielte Rüschen oder ein vorsichtig angedeutetes Schößchen. Auch verhüllende Einteiler sind wieder groß im Kommen. In diesem Sommer aber werden sie bevorzugt trägerlos getragen oder im Nacken gebunden.

Das perfekte Strand-Outfit
Passende Accessoires runden das Erscheinungsbild optimal ab. Begleitender Schmuck wie etwa Armreifen oder kristallene Hänger dürfen dabei ruhig üppig ausfallen. Ein farblich abgestimmtes Make-Up verleiht dem Outfit den letzten Schliff.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar