„Brigitte“ holt Models zurück ins Heft

Foto: Brigitte/Gruner und Jahr

Gerade wurde noch gemunkelt, schon ist es wahr; die Brigitte holt Models zurück ins Heft. Groß war die Aufregung, als das Heft Profimodels abschaffte, um die Mode an Normalo-Frauen zu zeigen – doch mit einem Wechsel in der Chefredaktion ist nun Schluss damit, bzw. werden zu den „Normalo“-Models nun auch wieder Profis gebucht.

Von Gruner + Jahr und den neuen Chief Editors Brigitte Huber und Stephan Schäfer heisst es dazu: „Liebe Leserin, lieber Leser, seit fast drei Jahren arbeiten wir bei ‚Brigitte‘ ausschließlichohne professionelle Models. Eine Initiative, die uns bei Ihnen viel Aufmerksamkeit und Anerkennung gebracht hat.

Bis heute haben wir mehr als 1.000 Frauen in Mode- und Beauty-Fotoproduktionen in Szene gesetzt, ob Sängerin oder Hausfrau, Polizistin oder Studentin, ob18 oder 68 Jahre alt. Wir wollten der Schönheit die Natürlichkeit zurückgeben – und zeigen: Attraktivität hat viele Gesichter. Das ist uns, wie wir glauben, gut gelungen. Nun ist es Zeit, mal wieder Bilanz zu ziehen. Viele von Ihnen sagten in letzter Zeit: ‚Die Idee ist ja gut, aber manchmal will man einfach nur die Mode sehen.‘ Oder: ‚Ich fühle mich manchmal von der Mode abgelenkt, wenn eine ganz normale Frau gezeigt wird. Und, ja, auch unter Druck gesetzt: Wenn die Frau von der Straße auf den Fotos in ‚Brigitte‘ schon so schön aussieht, das macht einem ja Minderwertigkeitskomplexe…‘

Ab diesem Heft werden wir immer dann mit professionellen Models arbeiten, wenn wir glauben, dass es für ein Thema oder auch das Titelbild besser passt. Für mehr Vielfalt in ‚Brigitte‘. Eines versprechen wir Ihnen: Size-Zero-Figuren werden Sie weiterhin nicht zusehen bekommen …“. Äh, ja – wer von euch hat noch Komplexe durch die Laien-Models in der Brigitte bekommen? ;) Was sagt ihr dazu  – top oder Flop, seht ihr lieber normale Frauen oder echte Profi-Beautys in Magazinen?

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “„Brigitte“ holt Models zurück ins Heft”
  1. Peter Hahn sagt:

    Ob nun Models oder Laienmodels die „normale Frau“ bzw. Brigitte Leserin einschüchtern sei dahin gestellt. Aber mir ist auch aufgefallen, dass die Brigitte für seine Laienmodels fast ausnahmslos überdurchschnittlich attraktive und junge Damen ausgewählt hat. Gerade Fotostrecken mit Frauen, die deutlich mehr Kurven zu bieten haben, wäre sehr interessant gewesen.

Hinterlasse einen Kommentar