Mehr Leidenschaft in violetter Bettwäsche

In einer britischen Studie wurde herausgefunden, dass die Farbgestaltung im Schlafzimmer Auswirkungen auf das Sexleben hat. Für eine Überraschung sorgte die Tatsache, dass Rot, die Farbe der Leidenschaft, nicht für den meisten Sex sorgt.

Die Farbenlehre besagt,dass Violett eine befreiende und erhebende Wirkung auf den Geist hat. Eine von der Kaufhauskette „Littlewoods“ in Auftrag gegebene Studie hat nun weitere Erkenntnisse über die Farbe Violett ergeben. Demnach sollen Paare, die in einem violetten Schlafzimmer übernachten, das aktivste Sexleben haben. Pärchen, deren Bettwäsche oder Schlafzimmerwände violett sind, haben durchschnittlich 3,5 Mal in der Woche Sex. Aber bereits auf Platz zwei ist die Farbe Rot zu finden. Bei einem roten Schlafzimmerdesign nehmen sich Pärchen im Durchschnitt 3,2 Mal pro Woche Zeit für Sex. Die Farbe Blau erweckt ebenfalls die Leidenschaft von Paaren. Blau-Liebhaber sind 3,1 Mal pro Woche sexuell aktiv. Dominiert die Farbe Grau das Schlafzimmer, haben Paare nur 1,8 Mal in der Woche leidenschaftliche Momente zu zweit.

Die Farbe im Schlafzimmer ist aber nicht der einzige Faktor, der Einfluss auf die Erotik hat. Das Material der Bettzüge hat eine bedeutsame Wirkung. Kommen Laken aus Seide zum Einsatz, haben Paare statistisch gesehen 4,25 Mal pro Woche das Verlangen nach Sex. Andere Materialien können an eine solche Wirkungskraft nicht heranreichen. Bei Baumwolle sind es 2,72 , bei Nylon 2,35 und bei Polyester 2,33 Mal pro Woche Sex.

Paaren, die mit ihrem Liebesleben unzufrieden sind, kann somit nur geraten werden, sich für ihr Schlafzimmer einen neuen Farbton auszuwählen und bei den Bettbezügen auch mal Geld für luxuriösere Materialien auszugeben.

GD Star Rating
loading...

Kommentare sind geschlossen.