Met Costume Institute: „Punk“ als Thema der nächsten Ausstellung

Foto: cc by wikimedia/ THOR

Spätestens, wenn eine Subkultur Einzug in die reguläre Mode hält und auch noch Thema in Museen ist, weiß man, dass sie selbst schon lange nicht mehr zum Untergrund gehört. So ergeht es, wie vielen anderen, seit Jahren auch der Punk-Bewegung. Doch egal, ob man Punk für tot hält oder nicht, eines ist sicher: Die Bewegung hat in Sachen Kunst und Mode das Universum auf den Kopf gestellt.

So ist es eigentlich auch kein Wunder, dass das renommierte New Yorker Costume Institute des Metropolitan Museum of Art seine neue große Ausstellung im kommenden Jahr der Punk-Bewegung widmet. Unter dem Motto „Punk: Chaos to Couture“ wird gezeigt, wie die Bewegung nach und nach Einfluss auf die Welt der High Fashion nahm und dort bis heute präsent ist.

Zu sehen sind vom 9. Mai bis zum 11. August 2013 rund 100 Entwürfe von Designern wie Haider Ackermann, Vivienne Westwood, Alexander McQueen, Rodarte oder Gianni Versace. Eingeweiht wird die Ausstellung wie immer im Rahmen des „Met Ball“, der am 6. Mai 2013 wie immer etliche Größen der Show- und Modebranche anziehen wird.

GD Star Rating
loading...

Kommentare sind geschlossen.