Aristokratischer Purismus: Die Frühjahr/Sommer 2013 Kollektion von Gucci

Foto: Gucci 

Minimalistische Formen. Klare Farben. Exotische Anspielungen. Eine neue Ästhetik-Dynastie. Elegant. Kultiviert. Essentiell. Im Frühjahr/Sommer 2013 zeigt Gucci bei der Damenkollektion das Zusammenspiel von Purismus mit sinnlichen Akzenten. Kunstvolle Cut-Outs geben den Blick auf die Haut frei. Lackleder-Accessoires für einen verspielten Fetisch.

„Dies sind Portraits aristokratischer Frauen“, erklärt Creative Director Frida Giannini. „Sie erzeugen eine starke Anziehungskraft dank einer klaren, präzisen und definierten Ästhetik. Die Inspiration fand ihren Ursprung bei Richard Avedon und Gian Paolo Barbieri und ihren historischen Fotografien weiblicher Ikonen.“

Eine Farbpalette mit Nuancen von Azalee, Zitrusgelb, elektrischem Blau. Gaze-Schichten für gestufte Wellen zum Designen von Ausschnitten. Glockenärmel verleihen Cocktailkleidern Volumen. Enge Halsbänder und Trompe l’oeil, korall- und türkisfarbenen Applikationen. Ein Hauch von Orient bei den Drucken: japanisch inspirierte Seeanemonen für Outfits im Pyjama-Stil. Schlangenartige Muster, gedruckt auf Tunikas und Hosen, mit japanischen Papierfasern. Oder exotisches Seidenlamé-Jaquard wie Python.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar