Herren gehen klassisch in den Herbst

Sakko zum Herrenanzug
Sobald die warmen Sommertemperaturen sich dem Ende zuneigen, zeigt sich die Mode in der Männerwelt wieder von ihrer rustikalen Seite. Doch auch in der kühleren Jahreszeit fällt es nicht unbedingt leichter, den Dresscode am Arbeitsplatz zu wahren. Um auch auf Arbeit zwar büroschick, aber dennoch im Trend gekleidet zu sein, ist sehr viel Fingerspitzengefühl bei der Kombination von robuster Herbst- und Wintermode mit dem Büro-Outfit gefragt. Schließlich soll nicht nur der Anzug perfekt sitzen, sondern der Gesamteindruck stimmig sein. Der Wohlfühlfaktor darf dabei jedoch ebenso wenig zu kurz kommen. Die ideale Männergardeobe in Herbst und Winter sollte eine harmonische Vereinigung von Komfortabilität und Funktionalität sein.

Vielseitigkeit von Sakkos
Ein absolutes Must Have auch in diesem Jahr ist der klassische Sakko in seinen verschiedenen Formen. Ein Sakko von hochwertiger Beschaffenheit hält bei frischen Temperaturen warm und kleidet Mann zugleich in allen Lebenslagen. Das Besondere an dem Sakko liegt in seiner vielseitigen Einsetzbarkeit: sowohl zu dem Büroanzug als auch zu der Freizeitgarderobe ist er eine stilvolle Ergänzung. Ein Sakko sorgt auch bei einem einfachen Casual Look für ein ästhetisches Erscheinungsbild. Mit einem Einstecktuch in der Sakkotasche legt Mann zu jedem Anlass einen ebenso eleganten wie auch legeren Auftritt hin.
Schöne Ein- oder Zweireiher aus erstklassigen Materialien geschneidert gibt es auf der Seite von Jan Vanderstorm zu erstehen. Passform und Schnitt der hier angebotenen Sakkos sind auf die Figur und die Statur von Männern mit großen Größen abgestimmt und ermöglichen so einen optimalen Sitz und hohen Tragekomfort. Die Sakkos von Jan Vanderstorm sind explizit auf starke Männer ausgelegt, die auf ein bequemes und universal einsetzbares Outfit großen Wert legen.

Immer ein modischer Griff
Ob über dem Herrenanzug oder zu Jeans und Rollkragenpullover, in einem Sakko zeigt Mann zu jeder Gelegenheit Modebewusstsein. Männer, die Sakko tragen, beweisen Mut, aber auch ein Händchen für einen trendigen Kleidungsstil. Im Sakko besticht Mann durch ein selbstbewusstes Auftreten, ohne dabei wie aus dem Ei gepellt auszusehen. Eine Modesünde – bei den Engländern auch als trying too hard bekannt – ist der Sakko in keinem Fall. Vor allem in den kühleren Jahreszeiten ist er ein Kleidungsstück, das jeder Mann in seinem Schrank parat haben sollte.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Herren gehen klassisch in den Herbst”
Trackbacks
Was andere sagen:
  1. […] wie die Männer klassisch in den Herbst gegangen sind, so gehen sie auch klassisch in den Winter. Wer in Sachen Mode mit der Zeit gehen […]



Hinterlasse einen Kommentar