Shave Lab

Shave-Lab revolutioniert den Markt für Rasierklingen und Rasierer

Es wurde wirklich Zeit, daß mal jemand den Markt für Rasierer und Rasierklingen vornimmt und diesen ordentlich durchschüttelt. Zu lange muss man sich gerade als Mann mit Scheininnovationen, a lá darf´s noch eine Klinge mehr sein?, und vor allem mit der absolut nicht nachvollziehbaren Preispolitik der großen Rasierermarken herumschlagen. Und das man das Thema Nassrausur schöner angehen kann und trotzdem günstiger anbieren kann, zeigt Shave-Lab.

Shave-Lab ist eine neue Trendmarke, die sich ausschliesslich mit der Herstellung von Rasierern und Rasierklingen befasst. Spezieller gesagt werden Nassrasierer auf den Markt gebracht. Auch wenn man bisher nicht davon ausgehen konnte, dass der Vertrieb von Nassrasierern einen Zusammenhang mit Mode und Stilbewusstsein hat – sollte man sich diese Auffassung noch einmal genau überlegen. Prinzipiell gehört Rasieren zum täglichen Bereich der Körperpflege und Körperhygiene. Die Nassrasierer von Shave-Lab machen dieses Bedürfnis jedoch zu einem absolut luxuriösen Genuss und machen sich auch optisch im Badezimmer sehr schön.

Das Konzept von Shave-Lab
Das einfache Verfahren bewirkt den niedrigen Preis. Ausnahmsweise handelt es sich mal nicht um eine Firma, die irgendwo billig produzieren lässt und durch ihre Ausbeutung Preisvorteile erzielt. Das Konzept von Shave-Lab ist einfach, aber außerordentlich wirkungsvoll: durch das Weglassen des Zwischenhändlers spart man sich unnötige Kosten. Dies bedeutet, dass man die Ware direkt vom Hersteller kaufen kann. Dadurch werden auch andere Vorteile bewirkt. Beispielsweise ist beim Kauf direkt vom Hersteller die Rückabwicklung im Mängelfall deutlich einfacher.

Preis-Leistungs-Verhältnis
Die Preise bei diesem Unternehmen sind relativ breit gefächert. Jedoch ist für jeden Geldbeutel hier etwas zu haben. Es gibt günstigere Einsteigermodelle für 14,95 inkl. 4 Klingen, aber auch das Luxusmodell für 47,95. Die Maxime von Shave-Lab lautet: „high quality – nice price“ – und so kann man es tatsächlich ausdrücken. Stellvertretend dafür steht schon die erhebliche Ersparnis bei den Klingen für den Rasierer. Hier gibt es eine Preisersparnis von bis zu 59 % für die Klingen.

Zielgruppen
Dass die Rasur zu einem Teil der Mode geworden ist, haben wir bereits oben angesprochen. Bei Männern ist gerade die Gesichtsrasur sehr wichtig, da ein gepflegter Eindruck inzwischen überall gefordert ist.
Aber die Produkte von Shave-Lab gibt es nicht nur für den modebewussten Herrn. Auch Frauen können speziell für ihre Bedürfnisse angefertigte Rasierer, zum Beispiel für die Rasur der Beine bestellen.
So richtet sich das Unternehmen an alle – und nicht nur eine Zielgruppe.

Shave Lab Rasierer & RasierklingenQualität und Handhabung
Die Qualität der Produkte ist überragend. Allesamt sind die Rasierer sehr sorgfältig verarbeitet, sodass es auch kaum zu Reklamationen kommt. Vor allem aber das Design beeindruckt. Die Rasierer sehen nicht mehr aus wie ein Alltagsgegenstand, den man braucht – sondern eher wie ein chices Gerät, das man frei nach Belieben kunstvoll verwenden kann.

Durch die partielle Gummibeschichtung besteht auch keinerlei Rutschgefahr bei der Rasur. Hierdurch werden unnötige Verletzungen verhindert. Und auch von der Form her ist der Rasierer in der Handhabung sehr gut: er liegt gut in der Hand und kann gut geführt werden, sodass eine sehr präzise Rasur möglich ist.

Rasierer Zubehör
Eine weitere Marktlücke, die Shave-Lab entdeckt hat, ist das Rasiererzubehör. Warum ist eigentlich vorher noch niemand auf die Idee gekommen, ein Reiseetui für Nassrasierer anzubieten? Bei mir flogen die Teile samt Klinge bisher immer lose im Kulturbeutel herum. Damit ist jetzt Schluss. Und auch wer seinen Designrasierer im Bad richtig präsentieren will, findet mit The Cube einen schönen Designständer für den Rasierer bei Shave-Lab.

Fazit
Shave-Lab verkauft sehr viele unterschiedliche Rasierer für Männer und Frauen, die zum einen deutlich schöner sind, als die herkömmlichen Rasierer aus dem Einzelhandel und zum anderen lässt sich gerade bei den Klingen eine Menge Geld sparen. Daher können wir nur empfehlen Shave-Lab einmal selbst zu testen oder auch den Partner mit einem schicken Designrasierer zu Weihnachten zu beglücken. Hier gehts zu SHAVE-LAB

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar