Maison Martin Margiela und Alexis Mabille sind jetzt Haute Couture!

Auch wenn der Begriff Haute Couture inzwischen jedermann geläufig ist, diesen Titel dürfen nur sehr wenige Modehäuser tragen und die Aufnahmekriterien sind sehr streng. Um so bedeutender ist es, wenn sich ein Haus endlich mit diesem Titel schmücken darf. Zu den wenigen Auserwählten zählen nun auch Maison Martin Margiela und Alexis Mabille!

Seit Jahrzehnten wacht der altehrwürdige Pariser Modeverband „Chambre Syndicale de la Haute Couture“ über die hohe Schneiderkunst. Der Begriff „Haute Couture“ ist in Frankreich rechtlich geschützt, was bedeutet, dass wirklich nur die Auserwählten den Titel führen dürfen. Dieses Recht erhält man durch eine Vollmitgliedschaft bei der „Chambre Syndicale“, für die sich alle Modehäuser jedes Jahr aufs Neue bewerben müssen.

So kann es schon mal vorkommen, dass Häuser den Titel (zeitweise) verlieren. Seit dem Jahr 1997 werden zusätzlich auch weitere Mitglieder als Gäste eingeladen. Mit Maison Martin Margiela und Alexis Mabille sind es nun insgesamt 14 Modehäuser, die ihre Kreationen als Haute Couture bezeichnen dürfen. Weitere große Namen sind zum Beispiel Chanel, Givenchy oder Christian Dior.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar