Noisy May Designerin Birgitte Søe

Noisy May ergänzt Vero Moda

Das Modelabel Vero Moda startet mit einer neuen Linie in die nächste Saison. Noisy May heißt die neue Marke, die ab März 2013 zu haben ist. Angeboten wird sie vorerst in einigen ausgewählten europäischen Stores.

Noisy May setzt ebenfalls wieder auf die jüngere Zielgruppe bei Vero Moda. Sie will mit einem bunten Mix in Denim mit vielen frischen Mustern und Farbkominationen punkten. Weitere Details von Noisy May sind Nieten, verschiedene Muster und Prints. Komplettiert wird die Serie mit Basics wie Pullovern, Strickjacken, Tops u.a.

Die Linie will ausgefallen und anders sein und auch neue, vor allem jüngere Kundinnen anlocken. Für jede Saison wird die Linie den aktuellen Trends angepasst und um neue Basics ergänzt. Verantwortliche Produktmanagerin für die neue Linie ist Birgitte Søe. Sie bringt aus ihrer Arbeit bei Diesel viel praktische Erfahrung mit.

Vero Moda setzt immer wieder bewusst modische Akzente und bietet ihren Kundinnen laufend neue trendige Kollektionen. Wie das Label Vero Moda gehört Noisy May zur dänischen Bestseller – Gruppe, die dann genau zehn Marken unter sich vereint. Die relativ kleinen Marken können auf neue Trends sehr flexibel reagieren.

Während das Label Vero Moda ihren Kundinnen feminine Mode mit weichen und seidigen Materialien sowie eine umfangreiche Kleiderkollektion bietet, setzen die anderen Marken der Gruppe dazu immer wieder einen klaren Kontrast. Mit Noisy May wird verstärkt auf den Klassiker Denim gesetzt. Ein Material mit zahlreichen Möglichkeiten zum Kombinieren.

Interessentinnen müssen sich leider noch etwas gedulden. Die neue Kollektion kommt erst mit dem Start der neuen Saison in die Läden. Zeitgleich launchen die Marken Jaqueline de Young als Tochtermarke von Only und das Plus Size Label Junarose, die ebenfalls zum Besteller-Modekonzern gehören.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar