Berlin Fashion Week: Sissi Goetze im Zelt am Brandenburger Tor

Die beiden Berliner Designer Hien Le und Sissi Goetze eröffneten heute Vormittag die mittlerweile zwölfte Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin. Die Farbwahl von Hien Le orientiert sich in der neuen Kollektion an der Farbfeldmalerei des Künstlers Marc Rothko. Noch unaufgeregter und absolut tragbar ging es bei der Studio-Präsentation von Sissi Goetze im Zelt zu.

Sie bleibt ihrem Motto treu und stellt sich bewusst gegen das ewige Nachlaufen von Trends in der Modewelt und zeigt daher bewusst Herrenmode, die absolut tragbar und ästhetisch sehr klar gehalten ist. Überzeugt wird eher durch raffinierte Schnitte, die wiederum auf klare Linien treffen, internationale, traditionelle Einflüsse und Stücke, die zum Teil durchaus knabenhaft wirken dürfen.

Die Mode von Sissi Goetze ist eher streng: hochgeschlossene Hemden und Pullover treffen auf klassische Mäntelschnitte. Die sehr dezenten Farben werden hier und da durch Elemente in Weiß oder dunklem Rot gebrochen. Keine große Aufregung, klare Linien und eine ebenso gehaltene Präsentation: Eine Designerin hält ihren Kurs! Mehr Bilder gibt es hier:

GD Star Rating
loading...

Kommentare sind geschlossen.