Perret Schaad Fashion Week Berlin Show

Perret Schaad Fashion Week Berlin Show Januar 2013

Tutia Schaad und Johanna Perret erschaffen trotz ihrer schlichten Kreationen intensive Kollektionen welche auffallen durch die Materialien, die Oberflächen, die Strukturen und die zurückhaltenden Schnitte. Mit diesen Attributen glänzt auch wieder ihre Herbst-/Winterkollektion 2013/2014.

Mit körnigen Wolloberflächen sowie flirrenden Metallicstoffen brechen mit Seidenstoffen, welche fast flüssig wirken. Statische Silhouetten fangen die Asymmetrie in Kleidern, Blusen und Röcken auf. Für Abwechslung sorgen neben dem winterlichen Blau, Grau, Schwarz und Beige, Flieder und Orangerot. Die beiden Designer wählten mit Hilfe von dezenten Farben, welche nicht auf den ersten Blick ihre volle Wirkung Preis geben. Bei ihren Kombinationen trifft Altrosa auf Kaminrot. Die wunderschönen Kombinationen, welche mit den Farben möglich sind mal außer Acht gelassen ist es auch die Palette dieser wodurch die Kollektion ihren Reiz bekommt.

Die Elemente der Natur spiegeln warmes beige, Grautöne, wolkenblau, Feuerrot und Schiefergrün wieder. Dies ist wohl das was der Kollektion ihren harmonischen Eindruck verleiht. Mit ihren Entwürfen aus Seide wurden die beiden Designer bekannt sowie auch durch ihre fließenden Kleider und insbesondere durch ihren furchtlosen Farbmix. Diesen zeigten sie auch schon in ihrer letzten Kollektion. Schon das erste Outfit zeigte dies wieder. Dieses war ein knallroter Sweater versehen mit großzügigen gerafften Bündchen.

Diesen kombinierten sie mit einem Seidenrock in einem hellen Rostrot sowie einer Strickjacke aus dicker, grober Wolle in der Farbe braun. Das rot fand sich auch wieder in der später vorgestellten ausgestellten Hose. Diese hatten sie kombiniert mit einem grauen Spitzen-Top sowie einem schlichten Kleid. Für dieses Modell gab es spontanen Beifall auch von den VIPs, Johanna Klum und Karoline Schuch. Zwischen der zeitgenössischer Eleganz und biederer Langeweile balancierten die besten der Entwürfe von Perret Schaad. Nicht nur mit cleanen Schnitten sowie klaren Farben überzeugten die beiden Designer auf der Fashion Week 2013 sondern auch mit ihren asymmetrischen Rocksäumen, den eleganten Drapierungen, den zarten Prints und den XXL-Silhouetten.

Peeret Schaad ließ sich inspirieren von einem Blick von innen heraus aus dem Fenster an einem eisklaren Tag. Ihr Look umspielt die weiblich Silhouette verführerisch. Ergänzt wurden die Outfits durch frontale Reißverschlüsse, Paspelierungen, Lederapplikationen und Knopfleisten als Details. Ihr Label gründeten die beiden nachdem sie ihren Abschluss an der Kunsthochschule Berlin Weißensee absolviert hatten.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar