Patrick Mohr meets Reebok Classic: Grusel-Wesen im Keller

Patrick Mohr ist einer von den deutschen Designern, die mit dem Modebusiness in der aktuellen Ausprägung scheinbar nicht so viel anfangen können. Obwohl er längst ein gefeierter Star ist, verzichtete er auch am gestrigen Abend darauf, seine Entwürfe im Zelt am Brandenburger Tor zu zeigen, sondern lud stattdessen in „The Block“ ein und führte die Gäste gleich mal in den Keller.

Während man in einer der zwei Bars im alten Fabrikgebäude in der Michaelkirchstraße Schuhe von Reebok bestaunen konnte, führte einen der Weg schließlich in den Keller, wo einen zunächst einmal gruselige Sounds durch düstere Gänge schleusten bis man auf Models traf, die Patrick Mohr als „Wesen“ bezeichnete.

Zwischen Männern und Frauen wurde nicht unterschieden. Sie alle waren in die dunklen Entwürfe gekleidet, hatten einen blass-weißen Teint, rote Augen, Glatze und Haare, die Kopf und Mund verbanden, überklebten Letzteren. Eine einmalige Atmosphäre, der auch Promis wie Bonnie Strange, Rolf Scheider oder die Ochsenknecht-Brüder nicht widerstehen konnten.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar