Kosmetik für den Mann – nicht nur für Mutige

Noch vor 30 Jahren hätte jeder gestandene Mann wahrscheinlich einen Lachkrampf bekommen, wenn man ihm geraten hätte mal eine pflegende Gesichtscreme zu benutzen. Zu dieser Zeit war Kosmetik für Männer in den Augen der meisten Männer nur was für Weicheier. Männer beschränkten sich bestenfalls auf Rasierwasser, Duschgel, Seife und Deo. Was damals kein Thema war, bekommt für die Männer von heute eine immer größere Bedeutung. Männer die regelmäßig zu einer Kosmetikerin oder sogar von Zeit zu Zeit auf eine Beautyfarm gehen, sind mittlerweile etwas völlig normales.
Das Programm in der Männerkosmetik wird immer größer und ist immer breiter gefächert. Männer machen heutzutage Gesichtsmasken und Peelings, sie benutzen regelmäßig eine Antifaltencreme und legen sogar ein bisschen Puder auf, wenn die Haut mal sehr unrein sein sollte. Männer zupfen sich die Augenbrauen und sind auch einer Ganzkörpermassage mit anschließender Pediküre und Maniküre nicht abgeneigt.

Was sollte der gepflegte Mann von heute eigentlich als Kosmetik benutzen und was ist ein absolutes MUSS?
Sehr wichtig ist zum Beispiel eine gut pflegende Gesichtscreme für jeden Tag die die Haut frisch und elastisch hält, denn nur so kann Mann effektiv Falten und Fältchen vorbeugen. Die Creme gibt es von Shiseido extra für den Mann und kostet rund 55,- Euro.
Das schnöde Rasierwasser wurde von einem frischen und Haut freundlichen Eau de Parfüm abgelöst. Wer was auf sich hält, der benutzt zum Beispiel „Guru“ von Tom Ford.
Ringe unter den Augen erinnern eher an einen Waschbären als an einen wirklich gepflegten Mann. Damit die hässlichen Ringe erst gar nicht entstehen, gibt es Augencreme von Yves Saint Laurent die nicht nur pflegt, sondern auch kaschiert.
Also Männer seit mutig und pflegt euch!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar