Jetzt gibts was auf die Ohren!

Draußen wird es langsam aber sicher immer kälter und bei einem Spaziergang ohne Mütze holt man sich schnell rot gefrorene  Ohren. Wer das vermeiden will der muss eine möglichst warme Mütze tragen. Perfekt an eisig-kalten Wintertagen ist eine russische Tschapka Mütze.

Jeder hat wahrscheinlich schon mal eine typische Tschapka Mütze gesehen, wenn auch nur bei den Soldaten der russischen Armee. Tschapka Mützen das sind die Mützen mit den Ohrenklappen die je nach Bedarf nach oben gebunden oder geknöpft oder auch als wärmende Ohrenschützer getragen werden können. Eine typische Tschapka Mütze ist auch aus echtem Pelz, denn die Temperaturen in Moskau oder St. Petersburg  gehen im Winter immer in den zweistelligen Minusbereich und da wärmt eben nur echter Pelz.

Tschapka Mützen sind auch bei uns immer mehr im Trend. Kein Wunder, denn die Mützen sind nicht nur tolle Ohren- und Kopfwärmer, sondern es gibt sie auch in vielen trendigen Formen und Farben.  Wer keinen echten Pelz tragen möchte, der hat die Auswahl zwischen normaler Wolle oder einem Fake Pelz. Modelle aus Wolle gibt es aber zum Beispiel auch mit einem Innenfutter aus  kuschelweichem Lammfell. Und wenn die Temperaturen wieder steigen, dann werden die Ohrenklappen einfach hoch geklappt und mit Druckknöpfen oder mittels eines Lederbandes fixiert.

Was die Preise angeht so ist bei den unzähligen Tschapka Modellen für jeden Geldbeutel etwas dabei. Es gibt einfache Ausführungen aus Wolle für knapp 20,- Euro, schräge Trendmodelle aus Knautschlack mit Lammfell gefüttert für 50,- Euro oder auch Luxus Tschapkas mit Zobel oder Silberfuchs gefüttert, die leicht die 300,- Euro Marke überschreiten.

Aber alle haben eines gemeinsam: Sie halten schön warm!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar