Tokio Hotel auf dem GQ-Cover

gqEigentlich bilden Männermagazine attraktive, halbnackte Frauen auf dem Cover ab. GQ hat die Regel gebrochen und die berühmtesten Zwillinge Deutschlands abgelichtet. Was Bill und Tom Kaulitz beim Shoot mit Gentleman`s Quarterly eigentlich zu suchen haben, bleibt jedoch fragwürdig. Denn „Gentleman“ sehen sich eigentlich gerne schöne Frauen – also Menschen des anderen Geschlechts – an.

Der Frontmann von Tokio Hotel hat zwar gewisse Ähnlichkeit mit einer Frau. Doch dafür gleich auf dem Cover eines einschlägigen Magazins zu landen, ist ein wenig too much. Man kann sie belächeln oder verspotten, doch etwas darf man nicht vergessen – sie stehen da, wo andere deutsche Bands gerne sein würden. In den USA sind sie so erfolgreich wie die dortigen Mega-Stars. Kein Wunder, dass auch die Hochglanzmagazine langsam auf die beiden Jungs von TH aufmerksam werden.

Julian Broad, der bereits Promis wie Robbie Williams vor der Linse hatte, shootete Bill und Tom für die aktuelle Ausgabe der GQ. Wie immer spalten sich bei der Band alle Geister. Die einen vergöttern sie und die anderen wollen gar nichts von ihnen wissen.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Tokio Hotel auf dem GQ-Cover”
  1. Sascha sagt:

    Hehe, ich finde es klasse, die Jungs so auf den Arm zu nehmen ;)

Hinterlasse einen Kommentar