Ein Hoch auf die Lederjacke!

Wenn es ein Kleidungsstück gibt das wohl nie aus der Mode kommt, dann ist es die Lederjacke. Kurz oder lang, aus Glatt- oder Wildleder, Feminin oder Maskulin – Lederjacken sind und bleiben immer eine modisches Highlight.

Wer hat Lederjacken eigentlich so populär gemacht? Waren es Leinwandhelden wie James Dean und Marlon Brando oder doch die Piloten, die schon in den 1940er Jahren schnittige Blousons aus Leder trugen? Bei Lederjacken hatte man immer das Gefühl: jetzt sind sie endgültig von der Bildfläche verschwunden und dann waren sie plötzlich wieder da wie Phönix aus der Asche.

Aber es gab auch für Lederjacken schreckliche Zeiten mit modischen Entgleisungen. Man erinnere sich nur an die Mode der späten 1970er und frühen 1980er Jahre. Da waren Lederjacken zwar auch wieder im Trend, nur waren sie leider eine Beleidigung für jedes Auge. Die wattierten Schultern machten aus jeder Frau unweigerlich einen Preisboxer und die weiten Ärmel machten kleinere Frauen noch gut einen Kopf kürzer.

Diese Zeiten sind Gott sei Dank vorbei und die Lederjacken von heute können sich endlich wieder sehen lassen. Besonders Bikerjacken aus feinstem Nappaleder sind wieder IN. Aber auch die Bolero Jacke darf jetzt wieder aus Leder sein und sollte einen asymmetrischen Reißverschluss haben.

Hollywood hat die Zeichen der Zeit verstanden und immer mehr Stars und Sternchen tummeln sich mit einer Lederjacke zum Abendkleid auf dem roten Teppich. Lady Gaga, die selbsternannte Stilikone, trägt Lederjacken in Weiß, was nicht unbedingt jedermanns Geschmack sein dürfte. Beyoncé, Kate Moss und auch Supermodel Giselé Bündchen machen Lederjacken auf breiter Front wieder salonfähig.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Ein Hoch auf die Lederjacke!”
  1. skindjakker sagt:

    ich find Lederjacken cool!

Hinterlasse einen Kommentar