Keith Urban: Erster Duft „Phoenix“

Mit dem Auferstehen aus der Asche kennt sich der Musiker Keith Urban wahrlich aus. Bis vor kurzem hatte er immer wieder mit schweren Alkoholproblemen zu kämpfen, doch die hat er offenbar endgültig überwunden und wohl vor allem dank seiner Frau Nicole Kidman hinter sich gelassen.

So ist es nur passend, dass Urban seinen ersten eigenen Duft „Phoenix“ nennt. Mythologie und Symbolik habe ihn schon immer interessiert und er wollte seinem ersten eigenen Parfum auf dem Markt auch eine persönliche Note verleihen, daher fand er das Symbol des Phoenix, der aus der Asche wiederauerfsteht, mehr als passend.

Ihm war es wichtig, dass der Duft vor allem maskulin herüberkommt. Zudem wollte er auf keinen Fall, dass das Parfum nur seinen Namen trägt. Das wäre in den Augen des Musikers einfallslos. „Phoenix“ rieche nach Cognac, Brombeer, Pflaumen, dunkler Schokolade und Kaschmir.. Ein wenig sei dies auch eine Hommage an seinen Vater, der vor allem Autos, Musik und Duftwasser liebte. Na dann, kann man doch gespannt sein…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar