My Zeil Frankfurt eröffnet

Frankfurt am Main hat einen neuen Shopping-Tempel: Am Donnerstag öffnete das Einkaufszentrum MyZeil seine Pforten. Vor allem mit ambitionierter Architektur will man nun neue Kunden ins Zentrum der hessischen Finanzmetropole locken. Entworfen wurde das Shopping-Center vom italienischen Stararchitekten Massimiliano Fuksas. Er verpasste dem MyZeil-Komplex eine aufsehenerregende geschwungene Glasfassade, die der ohnehin schon stark frequentierten Einkaufsmeile Zeil einen neuen, unverwechselbaren Akzent verleiht. Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth war sich der besonderen Wirkung des Neubaus bereits bei der Eröffnung sicher: „Mit seiner außergewöhnlichen Architektur ist MyZeil ein neues Wahrzeichen unserer Stadt,“ erklärte sie.
Hinter der Fassade bietet das Zentrum auf 8 Etagen und einer Gesamtfläche von etwa 77.000 Quadratmetern Platz für rund 80 Läden. Ergänzt wird das Einzelhandelsangebot durch einen Fitness-Club, einen Indoor-Spielplatz und diverse Gatronomie-Betriebe. Besonders stolz ist man auf die längste innenliegende freitragende Rolltreppe Deutschlands, die die Ebenen verbindet. Weniger spektakulär als die Architektur erscheint das Mieterportfolio. Wichtigster Ankermieter ist ein Saturn-Elektronikmarkt, ansonsten sind diverse Modefilialisten wie Anson’s, s.Oliver, Hilfiger Denim, Replay, G-Star und Pepe Jeans London vertreten – im Wesentlichen die üblichen Verdächtigen für ein Projekt dieser Größenordnung also. „Das Angebot bewegt sich auf dem Niveau zwischen Goethestraße und Zeil. Einige Marken haben sich in Frankfurt sogar ganz neu angesiedelt,“ erläuterte Michael L. Flesch, Geschäftsführer des verantwortlichen Projektentwicklers MAB Development Deutschland GmbH. Betrieben wird das Center von der DTZ Retail Services.

MyZeil ist ein wichtiger Bestandteil eines größeren städtebaulichen Projekts, des PalaisQuartiers. Hier errichtet der niederländische Projektentwickler MAB Development Group B.V. zusammen mit dem Investmenthaus Meyer Bergmann Ltd. derzeit noch weitere Gebäude, die die Frankfurter Innenstadt künftig prägen werden. Auf dem Areal entstehen neben dem Shopping-Center zwei Hochhäuser, die ein Hotel und Büroflächen aufnehmen werden. Außerdem gehört eine freie Kopie des barocken Thurn-und-Taxis-Palais, das dem Projekt seinen Namen gab, zum Bauprogramm. Die Fertigstellung dieser Gebäude ist für Ende 2009 beziehungsweise das Frühjahr 2010 geplant.

Quelle: www.fashionunited.de

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “My Zeil Frankfurt eröffnet”
  1. rubeñ-alexander de serra sagt:

    so etwas braeuchte man hier auf mallorca wo man richtig ausgiebig schoppen kann/koennte..!!

Hinterlasse einen Kommentar