Bob Frisur Selbermachen

Bob Haarschnitt

Bob Haarschnitt

Der klassische Bob von einst ist immer noch aktuell und trendy. Auch, weil sich viele Stars jüngst zu dieser geschickten Variante zwischen Kurzhaar- und Langhaarfrisur entschieden haben. Eine von ihnen, die den Bob wieder salonfähig gemacht hat, ist Victoria Beckham. Der Bob an sich zeichnet sich ja durch glatt herabfallendes Haar aus, das vom Nacken her nach vorne zu den Schultern laufend stets etwas an Länge zunimmt und vorne schulterlang anzuschauen ist. Der Hinterkopf wird meist noch durch einen leicht angestuften Nacken betont.

Victoria Beckham aber lehrte uns, dass ein Bob nicht unbedingt füllig geschnitten sein muss, sondern auch stark abgestuft absolut sehenswert ist. Seitdem hat man den Bob tausendfach neu erfunden. Er wird variiert durch verschieden starke Stufen, durch die Haarlänge, aber auch durch verschiedene Haarfarben oder Strähnchen. Es gibt ihn außerdem mittlerweile nicht nur für glattes Haar, sondern auch für gewelltes bis hin zu stark gelocktem Haar.

Genau diese Vielfalt macht es uns möglich, aus dieser Frisur etwas mehr herauszuzaubern. Wichtig ist bei alledem, dass der Bob-schneidende-Friseur sein Handwerk versteht, denn nicht selbst mit einer Anleitung für die Bob Frisur zum Selbermachen, bekommt das jeder hin.
Denn nur, wenn der Schnitt stimmt, ist auch eine einfache Handhabung beim Styling möglich. Eine der Stylingmöglichkeiten ist, seinen Bob ganz akkurat und über eine Rundbürste geföhnt klassisch zu tragen. Möchte man es etwas peppiger, braucht man unbedingt Haargel oder Haarlack. Auf diese Weise kann man seinem Bob eine besonders fransige Note geben.

Wenn man zudem ein paar farbige Extensions ins Haar klippst, wird der Bob so richtig frech. Soll der Bob nobel wirken, kann man dies durch das Einarbeiten von Frisiercreme erreichen. Streng und glatt nach hinten frisiert wirkt der Bob besonders sexy und edel. Wer es lieber romantisch mag, der dreht sich am besten nach dem Haarewaschen ein paar große Wickler in das angetrocknete Haar. (Stellt man die Lockenwickler seitlich an den Kopf, hat man später verträumte Schillerlocken). Nach dem Abwickeln nur mit den Fingern noch etwas durchs Haar fahren, die einzelnen Strähnen ein wenig zurechtzupfen, ein paar Sprüher Haarlack über die Frisur geben und fertig ist der Romantik-Look.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar