Ringe: Symbolik und Bedeutung

Der Fingerring ist einer der beliebtesten Schmuckformen und kann vielerlei Formen und Bedeutungen haben. Neben Freundschaftsringen gibt es beispielsweise Verlobungsringe und auch Partnerringe mit Gravur werden gerne getragen. Doch gibt es beim Ringtragen eine bestimmte Regel? Was bedeuten welche Ringe an welchem Finger?

Schon in der Steinzeit waren Ringe bekannt. Nicht nur als Schmuck beliebt dienten sie auch als wertvolles Tauschobjekt. Doch wurden sie von den Menschen seit jeher vor allem aufgrund ihrer Bedeutung geschätzt. Bereits in der Antike fungierten Ringe beispielsweise als ein Zeichen der Treue und der Liebe bei der Eheschließung, später auch als Herrschaftssymbol oder dienten rituellen Zwecken.

Es gibt verschiedene Arten von Ringen. Der Verlobungsring zählt mit zu den bekanntesten Ringen. Er symbolisiert dabei das Versprechen, mit einem anderen den Bund der Ehe schließen zu wollen. Üblicherweise wird er im westlichen Kulturkreis am Ringfinger der linken Hand (dem vierten Finger an der linken Hand, vom Daumen aus gezählt) getragen. Der Grund liegt darin, dass man in der Antike glaubte, eine Ader würde von diesem Finger unmittelbar zum Herzen – und somit zur Liebe – führen.

Der wahrscheinlich bekannteste Ring ist der Ehering. Er gilt als Symbol der Beständigkeit und der Treue. Auch der Ehering wird stets am Ringfinger getragen – in Deutschland am Ringfinger der rechten Hand, um ihn vom Verlobungsring zu unterscheiden, in vielen anderen westlichen Ländern wie beispielsweise den USA, tragen ihn die Eheleute jedoch am Ringfinger der linken Hand. Wichtig ist vor allem, dass er am Ringfinger platziert wird – da dieser, wie oben bereits erwähnt, der Finger mit der direktesten Verbindung zum Herzen ist. Häufig sind – üblicherweise goldenen – Eheringe auch mit einer Gravur, etwa wie der Name des jeweiligen Partners oder das Heiratsdatum, versehen. Eine neuere Variante sind exklusive Partnerringe, dessen Träger nicht unbedingt miteinander verheiratet sind, die jedoch ebenfalls ihre Zugehörigkeit zueinander ausdrücken möchten.

Ringe können auch funktionelle Bedeutung haben. Ihre Bedeutung ist dabei abhängig von dem verwendeten Material und der Form sowie der Gestaltung. Hierbei kann man sich auch eigens ein persönliches Exemplar vom Ringdesigner anfertigen lassen. Schmuckringe sowie funktionale Ringe können an sämtlichen Fingern beider Hände getragen werden, dies ist auch immer abhängig von dem Geschmack des jeweiligen Trägers.
Natürlich können Ringe auch als Statussymbol dienen. Mitunter deuten Ringe auch auf die Stellung hin, die der jeweilige Träger innerhalb einer Gesellschaft oder einer Gruppe hat. Hierzu gehören beispielsweise religiöse Ringe wie der Bischofs- oder Kardinalsring. Mittlerweile ist es häufig so, dass ein Ring am kleinen Finger eines Mannes als ein Zeichen für seien Homosexualität interpretiert wird.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar