Natural Beauty: Angela Lindvall

Angela Lindvall

„Sie ist ein Model und sie sieht gut aus“, lautet eine Zeile aus einem wohlbekannten Oldie (und einer neueren Version a la Rammstein) . Doch Angela Lindvall ist kein gewöhnliches Model, wenn bei Models je von „gewöhnlich“ die Rede sein kann. Angela ist Super-Model. Die graziöse Schönheit, die regelmässig in Kampagnen fuer Calvin Klein, Chloe, Dior, Chanel und Gap zu sehen ist, schmückte bereits die Titelseiten der ELLE, Marie Claire, Harper‘s Bazaar und VOGUE, und bezauberte schon einige Male als Victoria’s Secret-Engel in Dessous.  „Super-Model“ ist sie aber nicht nur im Sinne von „Top-Model“. Sie ist zwar berühmt, schön, topbezahlt und super-erfolgreich in ihrem Beruf, doch Angela ist mehr als das. In der trend-und konsumorientierten, unbeständigen Mode-Szene, die wohl alles andere als nachhaltig zu sein scheint, ist Angela ein Super-Model mit der Bedeutung „Super-Woman“ oder „Super-Heroine“: Eine weibliche, grazile, umweltbewusste Version von Super-Man, denn das amerikanische Model möchte unseren Planeten retten.

Die 31 Jahre alte Natur-Schönheit mit den süssen Sommersprossen ist passionierte Umweltschützerin und Vegetarierin und sowohl Gründerin als auch Vorsitzende der Collage Foundation, einer Organisation, die sich für Nachhaltigkeit und einen umweltbewussten Lifestyle einsetzt. Auf der Webseite der Organisation, collagefoundation.org, schreibt sie selbst Beiträge und klärt junge Menschen über umweltfreundliche Alternativen auf. Sie selbst kauft ausschliesslich biologisch abbaubare Produkte, recycelt Wasser und hat sogar einen eigenen Garten. Ihre Bekanntheit und Medienvertrautheit ausnutzend, möchte sie ihren eigenen Kindern und anderen Menschen ein Vorbild sein und für mehr Nachhaltigkeit werben.  Momentan ist sie das Gesicht für den Duft „Pure DKNY“. Auch  für diese Kampagne beweist sie Köpfchen und ein Herz für die Natur, hier sogar unter sozial-humanitärem Aspekt: Fuer den neuen Duft ging DKNY eine Partnerschaft mit der Entwicklungshilfeorganistion Care ein. So werden die Zutaten, unter anderem Vanille und Sandelholz, von Frauen aus Uganda, die dafür auch entlont werden, angebaut und geerntet. Der Flakon selbst besteht  natürlich aus recyceltem Glas.

Styletechnisch beweist Angela bei der Wahl ihrer Outfits immer viel Geschmack und Individualität. Zu Recht wurde sie 2005 von der Sustainable Style Foundation mit dem Titel bestbekleidete Umweltschützerin („best dressed environmentalist“) geehrt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar