Gisele Bündchen zwingt Tom Brady angeblich zu Haartransplantationen

Viele Männer wünschen sich ein Supermodel als Freundin, doch vielleicht sollte man(n) sich das nochmal überlegen, denn die Schöne bringt nämlich meist noch eine Menge Verpflichtungen mit sich. Zum Beispiel muss man das Bild des perfekten Pärchens in der Öffentlichkeit aufrecht erhalten und dies bedeutet auch für den Mann Beauty über Beauty.

So ergeht es nun offenbar Football-Star Tom Brady, der von seiner Frau Gisele Bündchen angeblich dazu gezwungen wird, sich seine kahlen Stellen auf dem Kopf durch Haartransplantation wieder auffüllen zu lassen.

Tom wurde schon mehrfach dabei beobachtet wie er im Hintereingang bei einem entsprechenden Arzt verschwand. Nun ja, wer schön sein will, muss leiden, vor allem, wenn die Öffentlichkeit jeden Schritt genau beobachtet. Ob Gisele ihren Mann dazu wirklich zwingt, können wir natürlich nicht genau sagen, denn schließlich arbeitet er auch ab und an als Model. Da freut man sich jedenfalls doch, dass man einfach zu den Normalos gehört… Oder? ;-)

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Keine Antwort zu “Gisele Bündchen zwingt Tom Brady angeblich zu Haartransplantationen”
  1. Florian Fischer sagt:

    Es spielt keine Rolle, ob man ein Supermodel oder eine normale Person ist. Niemand will kahle Stellen auf seinem Kopf haben. Ich bin mir sicher, dass das auch zu psychologischen Problemen führt, wenn man ständig daran denken muss, bald komplett kahl zu sein. Besonders für Frauen. Mir würde es an deren Stelle genauso gehen.

    Florian

Hinterlasse einen Kommentar