Ja, ich will… dieses Brautkleid!

Der Mai ist der perfekte Monat um den Bund fürs Leben zu schließen. Wie bei der normalen Mode so ist auch die Brautmode immer wieder neuen, modischen Trends unterworfen. Waren in den letzten Jahren noch Tonnen von Tüll, riesige Schleifen und ausufernde Reifröcke ein Non Plus Ultra, so ist in diesem Jahr das schlichte und doch raffinierte Brautkleid ein Muss. Keine meterlange Schleppe mehr und auch keine Röcke in denen die Braut nicht mehr durch die Tür passte, sondern einfach und elegant ist das Motto der diesjährigen Bräute!

Wie zum Beispiel das bodenlange Kleid mit Neckholder, sehr schlicht und gerade geschnitten. Einziges Highlight ist dabei ein breiter Gürtel aus glänzendem Seidensatin, der knapp unter dem Busen getragen wird. Auch das kurze Brautkleid ist wieder modern. Ein klassisches Etuikleid in Creme oder Champagner mit einem leicht ausgestellten Rock kann sowohl auf dem Standesamt als auch in der Kirche getragen werden.

Das lange Brautkleid aus fächerförmigen Plisseés erinnert ein bisschen an Marilyn Monroe und wird durch einen tiefen V-Ausschnitt und einen mit Strasssteinen und Perlen bestickten Gürtel sehr sexy und kann später auch noch als Abendkleid getragen werden. Alle Bräute die es leicht mögen, könnte das lange Kleid aus einem fließenden Stoff mit elegantem Schalkragen gefallen und wer es ein bisschen auffälliger mag, der wählt vielleicht das kurze Kleid mit Ballonrock und einem asymmetrischen Rüschenkragen und einem knappen Bustier.

Wer sich ein Brautkleid kaufen möchte, der muss dafür auch keine Unsummen mehr ausgeben, denn die schönsten Brautkleider gibt es zu kleinen Preisen bei bekannten Labeln wie zu Beispiel bei H & M!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar