Plus Size Beachwear Mollige Bademode

Tipps & Tricks um auch im Badeanzug eine gute Figur zu machen

Welche Frau kennt das nicht? Die Badesaison oder ein Urlaub stehen kurz bevor, aber die Figur weißt einige überflüssige Pfunde auf. Niemand möchte am Strand oder Pool blöd angesehen werden und so liegt die Lösung nah: Kaschieren ist angesagt, denn auch füllige Frauen sollen die Sommersaison in vollen Zügen genießen.

Erst einmal kommt es natürlich darauf an, wo die kleinen Polster stecken? Ist die Dame allgemein etwas mollig oder sind nur Hintern oder Beine betroffen? Je nach Figur sollte die Badebekleidung individuell ausgewählt werden. Um den richtigen Schnitt zu finden, eignen sich folgende Tricks:

Ein großer Po: Damen, die nur am Hintern mit Polstern kämpfen, sollten eine Hose bzw. einen Badeanzug wählen, der an den Beinen hoch geschnitten ist. So wird der Po ein wenig angehoben. Bunte Farben sollten lieber gemieden werden, denn diese tragen am Po leider auf. Auch Hotpants kaschieren nicht, sondern betonen eher die Rückseite einer Dame. Es gibt aber auch Badeanzüge, die eine Art Rock eingenäht haben. Dieser fällt leicht über den Po und versteckt ein paar Pfunde.

Fülliger Bauch: Hierfür gibt es mittlerweile spezielle Bademoden, die aus zwei Stoffen gefertigt werden. Der Untere strafft und kaschiert das Bäuchlein, der Obere dient als „sichtbare“ Bekleidung. So wird der Bauch versteckt, ohne dass es jemand sieht. Auch Tankinis eignen sich durchaus, um ein paar Pfunde in der Körpermitte zu verstecken. Diese Zweiteiler sollten allerdings erst am Höschen abschließen, damit nichts heraus schaut.

Grundsätzlich sollten alle fülligen Damen ihre Vorteile in Szene setzen und Ausschau halten nach Bademode große Größen. Ein schönes großes Dekolleté kann ruhig mit einem Badeanzug mit Bügeln oder Cups betont werden, so längt die Brust von anderen Schwachstellen ab. Außerdem sollten alle Bademoden in der richtigen Größe gekauft werden. Eitelkeiten sind hier unangebracht, da zu kleine Modelle einschneiden und jede Frau darin schlichtweg zu dick aussieht, egal wie viele Pfunde sie wiegt. Auch wilde Muster oder grelle Farben sind keine gute Idee, zwar ist schwarz nicht die einzige Farbe für Bademoden in großen Größen, dennoch sollten Neonfarben oder riesige Blumenmuster vermieden werden. Auch Längsstreifen eignen sich nur bei wenigen Modellen. Es ist leider viel mehr so, dass dicke lange Streifen an Obelix erinnern.

Kleine Hilfsmittel, wie hohe Schuhe mit Korkabsatz, StrandkleiderPareos  oder Tücher, die locker um die Hüfte geschlungen werden, sind übrigens erlaubt. Auch so werden ein paar kleine Polster gut und schnell versteckt.

GD Star Rating
loading...
Tipps & Tricks um auch im Badeanzug eine gute Figur zu machen, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Kommentare
Eine Antwort zu “Tipps & Tricks um auch im Badeanzug eine gute Figur zu machen”
  1. Flora sagt:

    Das sieht wirklich schön aus. :)
    Ich finde so kann sich wirklich im Freibad/Schwimmbad zeigen.

    LG

Hinterlasse einen Kommentar