Worker Look

Der Worker-Look – Prinzessin war gestern

Wer sich im rosa Rüschenkleid nicht besonders wohl fühlt, der wird den neuen Trend des Worker-Looks lieben. Wie der Name schon vermuten lässt, lehnt sich der Worker-Look stark an Arbeitskleidung an und vermittelt ein bequemes, lockeres und legeres Gefühl – eben der perfekte Freizeit und Alltagslook.

Schlichtheit vor Extravaganz oder unkompliziert sexy, so beschreibt man diesen Style am besten. Grau-, Braun- und Beigetöne werden dabei mit lässigem Denim kombiniert. Ob schwarze Lederjacke zur lockeren Jeanslatzhose, sexy Highheels zur graubraunen Cargohose oder die helle Chino zum eleganten Blazer – alles ist erlaubt, Hauptsache: lässig und cool. Auch Kleider z.B. mit aufgesetzten Taschen oder einer sportlichen Kaputze eignen sich bestens, um als „modischer Arbeiter“ die Blicke auf sich zu ziehen.

Lockere Westen, ein schlichtes Tanktop oder weite Shirts passen sehr gut zur engen Röhrenjeans. Jeans mit auffälligen Waschungen und Löchern sind hier gefragt; auch die Boy-Friend Jeans darf ruhig zum Einsatz kommen. Wer will, der kombiniert sein Outfit mit einer Cap oder tauscht die Absätze gegen ein paar Sneakers ein. Nicht allzu maskulin wirkt der Look durch Accessoires wie Armreifen oder Ohrringe in angesagten Pastellfarben, lila oder – ganz passend zum Rest – in Erdtönen. Wer es ganz Original mag, kauft sich noch ein paar Arbeitsschuhe von Cofra bei Safety-Discount.de oder andere Workerboots von Timberland oder Doc Martins.

Ein bunter Schal und eine große Sonnenbrille verleihen dem Worker-Style eine frische Note. Leder- und Nietengürtel sind praktische und passende Hingucker. Dazu eine charmante Tasche im Leder- oder Schlangenlook und der Worker-Style ist perfekt! Auch beim Make-Up heißt das Motto: nicht allzu dick auftragen! Glitzer vermeiden, dafür verführerische Grün- und Grautöne bzw. dunkles Lila oder Braun für die Augen verwenden.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar