Malwina Poberezska Model

Who’s Next?: Model Malwina Poberezska

In der Rubrik „Who´s Next“ stellen wir Euch immer wieder Nachwuchstalente aus der Modewelt vor – sei es Make-Up Artists, Models, Modedesigner oder Modefotografen. Wenn Ihr selbst einmal mit einem Interview vorgestellt werden möchtet, meldet Euch bei uns.

Heute stellen wir nun aber das Model Malwina Poberezska vor…

Was war dein Einstieg ins Modebusiness?
Das Modeln hab ich meiner Mutter zu verdanken. Sie ist Hobbyfotografin und hat mich schon als Kind sehr gerne fotografiert. Mein erstes richtiges Shooting hatte ich mit 17 Jahren. Hierzu bin ich eher durch Zufall durch ein Fotoshooting mit dem Fotografen Tim Brüning gekommen, das ich eigentlich nur gemacht hatte, um ein paar schöne Bilder für mich zu haben.
Er hat mir den Anstoß dazu gegeben, es doch einmal als professionelles Model zu versuchen. Durch ihn bin ich auch an erste Jobs gekommen und konnte so meine Kontakte in dem Business weiter ausbauen. Das Modeln hat mir von Anfang an großen Spaß gemacht und das macht es auch immer noch.

Seit wann arbeitest du in diesem Bereich?
Schon als Jugendliche mit 15 Jahren habe ich neben der Schule in Theater mitgespielt. Als Model arbeite ich seit 2009. Ich bin jetzt schon mehr als vier Jahre im Modelbusiness. Das Modeln für mich ist mehr als ein Beruf, es eine Leidenschaft…

Dein bisher größter Job oder Deal?
Oh, da gab es so viele, daß es schwer ist, einen auszuwählen! Ich drehte Werbespots für Fernsehsender wie ProSieben und VIVA und arbeitete als Tänzerin in Musikclips. Ich habe schon so viele Shootings gehabt, die alle auf ihre Art „besonders“ und schön waren. Natürlich ist es immer toll, sich auf Plakaten in Werbekampagnen wie den von Dir genannten zu sehen, aber auch kleinere Shootings, die z.B. der Sedcarderweiterung dienen, können super viel Spaß machen.

Dein verrücktester Moment?

Ich erlebe und unternehme jeden Tag verrückte Dinge. . Viel zu verrückt um es preiszugeben…

Was liebst du an deiner Arbeit?
Ich arbeite sehr gerne an künstlerischen und ausgefallenen Projekten, bei denen das Model die Möglichkeit hat, selbst gestalterisch tätig zu sein.

Es ist toll, wundervolle Menschen zu treffen und so viel reisen zu können, man macht aussergewöhnliche und wertvolle Erfahrungen.

Was hasst du an deiner Arbeit?
Der negative Aspekt ist, ständig von meiner Familie und meinem Hund getrennt zu sein, das ist wirklich hart.

Deine kreativen Vorbilder sind…
Für mich ist Kim Kardashian eine absolute Stilikone. Es gibt viele Stars, die ich mag. Es gibt viele Menschen die ich für bestimmte Dinge bewundere. Ich versuche immer das Beste in jedem zusehen. Es ist aber nicht immer leicht.

Welches modische Verbrechen sollte in deinen Augen bestraft werden?

Sollte jeder das tragen was er für richtig hält, das sollte unbedingt verboten werden! Prüfe alle Verträge bevor du sie unterschreibst. Sei vorsichtig, wenn eine Agentur Vorleistungen verlangt. Zu leicht tappt man sonst in eine Falle und vertraut den falschen Agenturen.

Mit wem würdest du gerne mal zusammenarbeiten?
Oh,da ich finde Oliver Reetz der hat so tolle Fotoideen und macht sehr professionelle Aufnahmen. Ich freue mich immer über neue Kontakte und Aufträge. Eigentlich mit jedem, der talentiert ist und bereit, einen tollen Job zu machen.

Wo siehst du dich in zehn Jahren?
In fünf Jahren sehe ich mich als erfolgreiche Mutter und Businessfrau. Dazu würde ich gerne Schauspielerei ausprobieren.

Vielen Dank für das Interview! Wir wünschen Dir weiterhin viel Erfolg!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar