Pendule Atmos – eine atemberaubende Uhr

Was geschieht wenn sich traditionelle Vorstellungen mit futuristischen Ideen vermischen? Es entstehen zeitlose Werke. Hermès hat es geschafft die Kontroversen zu einer traumhaften Komposition zusammen zu führen. Die „Pendule Atmos“ ist weit mehr als ein verstaubter Zeitmesser, sie ist ein Pendulum der Extraklasse.

Sie wirkt nicht wirklich wie eine Uhr, sondern eher wie eine Weltraumkapsel. Wenn die Gravitation nicht wäre, könnte sie schweben. Diesen Eindruck macht sie zumindest. Dieser Effekt wurde bewusst erzielt. Hermès sicherte sich die Unterstützung des Schweizer Uhrenmachers Jaeger LeCoultre und der französischen Kristallmanufaktur Cristalleries des Saint-Louis. Die Uhr innerhalb der Glaskugel wird ohne Elektrizität oder Batterie zum Laufen gebracht.

In einer Kapsel gibt es ein Gasgemisch, welches sich bei steigender Temperatur ausdehnt und sich bei niedrigen Graden wieder zusammenzieht. Bereits ein Grad Temperaturunterschied sorgt dafür, dass die Uhr sich 48 Stunden dreht. Man könnte fast schon behaupten, dass die Pendule Atmos atmet, wenn nicht gar lebt. Diese einzigartige Mechanismus wurde von Jaeger LeCoultre bereits im Jahre 1928 erfunden. Umhüllt wird dieser Wunderwerk von einem gläsernen und emailüberzogenen Meisterwerk aus dem hause Cristalleries de Saint-Louis.

GD Star Rating
loading...
Pendule Atmos - eine atemberaubende Uhr, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Hinterlasse einen Kommentar