Schuhtrends Herbst Winter

Es hat fast den Anschein, als würde der allen noch in den Knochen steckende, viel zitierte und kommentierte letzte Winter sich auch auf die Schuhmode ausgewirkt haben. Wohin man guckt, auch im Internet, lauter schöne, bequeme Schuhe. Natürlich gibt es nach wie vor Stiefel oder Stiefeletten für Frauen mit den aberwitzigsten Absätzen, aber ebenso ist gerade bei Stiefeln, ob für Männer oder Frauen, in Form der robusten „Nikolausstiefel“ ein deutlicher Schuhtrend zu erkennen.

Ebenso sieht man bei Männerschuhen wieder urige Modelle wie lange nicht, Halbschuhe oder auch Stiefel, die oft wunderbar haltbar sind, klassisch, aus sehr gutem Leder, und die damit das Zeug zu einem Dauerbegleiter haben.
Bei den Stiefeln ist aber besonders nett zu beobachten, dass sie sehr praktische Formen erhalten haben, durchgehend (!) gefüttert sind und deutlich mehr an Möglichkeiten eröffnen als nur den kurzen Weg von der U-Bahn ins Büro zurück zu legen.

Woher das wohl kommt? Ein „zurück zur Natur“, und dafür braucht man eben im Winter vernünftige, feste Schuhe, die eine rutschfeste Sohle haben. Dazu die Formen, die noch nicht einmal so klobig wirken, den Fuß und das Bein gut akzentuieren, beides aber auch warm umhüllen.
Wenn man eine Chronologie erstellen oder einen Moderückblick halten wollte, würden die Schuhe dieses Jahres wohl ganz interessant in der Bewertung da stehen.

Klar, es gibt auch High Heels, die schon grenzwertig sind, sowohl in Sachen Tragekomfort als auch bezüglich der hervor gerufenen Assoziationen, aber diese sind wohl doch eher ein Nebentrend. Es ist deutlich erkennbar, dass die „Gesundheit“ nicht nur bei Büromöbeln, Betten und ähnlichen Dingen des täglichen Gebrauchs angekommen ist, sondern dass Modedesigner angetreten sind, dass sich der Mensch insgesamt gesund und wohl fühlen soll. Gut so, denn was zu enge Schuhe oder permanent kalte Füße anrichten können, wissen gerade Fachärzte, die sich dann dieser armen geschundenen Körperteile annehmen müssen. Auch Haltungsschäden, als langfristige bis bleibende Schäden der Wirbelsäule, sind ein direktes Resultat des Dauereinsatzes von falschem Schuhwerk.

Also möge dieser Trend zu den „urigen“ Schuhen noch lange anhalten, dass sich niemand als „Waldschrat“ verlachen lassen muss, nur weil er es bequem liebt!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar