130 Jahre Lippenstift!

Er gehört für die meisten Frauen zu den wichtigsten Schminkutensilien überhaupt und gilt allgemein als ein Zeichen für Verführung, aber auch für weibliche Stärke. In diesem Jahr feiert der Lippenstift seinen 130. Geburtstag!

Bereits vor mehreren tausend Jahren gab es Frauen, die ihre Lippen rot anmalten. Im alten Ägypten wurde die Farbe zum Beispiel in kleinen Töpfen aufbewahrt und mit dem Finger oder einem Pinsel aufgetragen. Erst im Jahr 1883 kamen jedoch zwei Franzosen auf die Idee die Farbmasse mit Bienenwachs, Rizinusöl und Hirschtalg zu versetzen und diese in Stift-Form zu präsentieren. Bei der Weltausstellung in Amsterdam präsentierten sie damals den ersten Lippenstift, der jedoch noch in Seidenpapier eingewickelt war.

Lange Zeit galt der Lippenstift als Luxusgut, das zudem einen verruchten Touch hatte. Tänzerinnen und Prostituierte schminkten sich damit. In den 1920er Jahren wurde er jedoch populärer. Seinen wahren Durchbruch hierzulande hatte er jedoch nach dem Zweiten Weltkrieg als die US-Amerikaner den Drehlippenstift mitbrachten. Heute benutzen ihn aktuellen Zahlen zufolge 78% der deutschen Frauen regelmäßig. Es gibt übrigens auch andere Quelle, die den Lippenstift weitaus älter als 130 Jahre schätzen! Angeblich soll Königin Elizabeth I. Die erste Frau gewesen sein, die einen Lippenstift benutzte.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar