140 Jahre Levi’s

Die Jeans gehört ohne Frage zu den absoluten Modeklassikern, die inzwischen von zahlreichen Generationen immer wieder neu für sich entdeckt wurde. Kaum ein Kleidungsstück hat so viele Trends mitgemacht, wird so gerne getragen und ist auch heute noch absolut angesagt! Als Vater der Jeans gilt Levi Strauss und in diesem Jahr feiern wir den 140. Geburtstag der Denim-Hose!

Der deutsche Auswanderer Levi Strauss schneiderte als Stoffhändler Hosen für die Goldgräber. Als er sich mit dem Schneider Jacob Davis zusammentat, war die Jeans mit den typischen Nieten geboren. Am 20. Mai 1873 wurde diese Form der Hose patentiert. Das Patent hatten Strauss und Davis gemeinsam inne.

Als wahrer Klassiker gilt dabei natürlich die „Levi’s 501“, die im Laufe der Jahrzehnte sich nur minimal verändert hat. Man ging in den Details mit der Zeit, die Grundform blieb jedoch stets gleich. Die älteste noch erhaltene „501“, die damals noch auf den Namen „XX“ hörte, ist übrigens 134 Jahre alt! Der Name Jeans entstand erst in den 1960er Jahren. Die Bezeichnung Denim für den Stoff setzte sich jedoch bereits zu Zeiten Levi Strauss‘ durch. Sie wurden aus „Serge de Nîmes“ gefertigt, also aus Gewebe aus der Stadt Nîmes.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar