Reisetipp: Vintage-Modeshopping durch Europa

Der Sommer ist in Deutschland die traditionelle Reisezeit, Urlaubszeit und Zeit zum Ausspannen. Nicht immer aber muss es der teure Urlaub in die Südsee sein. Warum nicht einfach einmal eine Vintage-Shoppingtour durch Europa machen? Vor allem für modebegeisterte Fashionistas bietet sich hier die Möglichkeit, Modeshopping und das Stöbern nach neuen (oder alten) Trends mit einen Urlaub durch ganz Europa zu verbinden.

Das Online-Reiseportal Expedia bietet nicht nur günstige Städtereisen in die schönsten Hauptstädte Europas an, sondern hat zudem noch tolle Tipps für das Modeshopping auf Lager. Zudem kann man auf Expedia ganz individuell seine gewünschten Reiseziele und –flüge, sowie über den Expedia Hotelfinder Übernachtungsmöglichkeiten zusammenstellen, und so an Stelle von 0815-Urlaub einen individuellen Vintage-Urlaub erleben.

Paris – Stadt der Mode

Paris ist ja mittlerweile als Stadt der Mode hinlänglich bekannt. Darüber hinaus haben wir ja erst kürzlich Geheimtipps zum Shopping in Paris gegeben. Aber auch was die Vintage-Mode betrifft, hat Paris einiges zu bieten. Vor allem eine Shoppingtour an der Seine lohnt sich also für Vintage-Begeisterte. Im Chez Mamie in der Rue de Rochechuart findet sich zum Beispiel eine riesige Auswahl an Blusen aus den 50er Jahren, Twinsets und Kleidern im Country-Stil.

Wer gerne Second Hand shoppt, oder Flohmärkte liebt, der sollte auch unbedingt am Wochenende Le marché aux Puces de la Porte de Vanves besuchen. Expedia bezeichnet diesen Flohmarkt in seinen Reisetipps als den charmantestesten Flohmarkt von ganz Paris. Hier findet man alles von Mode bis hin zu Antiquitäten, und vor allem Vintage-Liebhaber sollten sich das Erlebnis auf keinen Fall entgehen lassen.

wikimedia / José Luis Mieza

Foto: wikimedia / José Luis Mieza

Amsterdam – Stadt mit europäischem Flair

Von Paris geht es dann weiter nach Amsterdam, einer gemütlichen Stadt die vor allem mit architektonischen Sehenswürdigkeiten und Kulturerlebnissen glänzt. Aber auch der Vintage-Shopper kommt hier voll auf seine Kosten. Im Zipper in der Huidenstraat wird seit über 30 Jahren Second Hand-Mode verkauft. Der Laden ist so beliebt, dass er mittlerweile sogar ein eigenes Modelabel gegründet hat. Das Sortiment besteht größtenteils aus Kleidungsstücken der 1950-1980er Jahre.

Und wer eher auf Designerkleidung im Second Hand Bereich steht, geht einfach ein paar Häuser weiter in der Huidenstraat in das Spiegelbeeld, der sich auf Designerlabels spezialisiert hat und Second Hand Kleidung von Top-Labels wie Gucci oder Dolce & Gabbana vertreibt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar