Dirndl von Basler

Lederhosen als perfektes Outfit beim Oktoberfest

Allzu große Veränderungen finden sich für Männer nicht für das Oktoberfest 2013. Auch in dieser Saison wird die bayerische Lederhose auf der Wiesn getragen, die Mann über alles liebt. Verlockend erscheinen die Trachtenhosen, die aus einem besonders preiswerten Material hergestellt sind. Allerdings währt die Freude an dem vermeintlichen Schnäppchen nicht lange. Auch Mann sollte bei seinem Outfit für das Oktoberfest auf eine gute Qualität achten, selbst wenn er nur der so genannte Gelegenheitsträger ist.

Das richtige Leder
An erster Stelle der Lederhosen steht natürlich das richtige Leder, denn jede Hose steht und fällt mit dem richtig ausgewählten Leder. Die stilechten Lederhosen sind aus Wildbock-, Reh- oder Hirschleder gefertigt, die zwar etwas kostenintensiver sind, als die aus Schweinsleder oder Rinderspalt hergestellten Modelle. Doch dafür weisen sie eine wesentlich längere Haltbarkeit auf, als die preiswerten Varianten. Außerdem altern sie sozusagen in Würde, im Gegensatz zu den preisgünstigeren Ausführungen. Im Laufe der Zeit erhalten sie eine schöne, edle Patina und werden nicht einfach nur alt, schwach und sehen grausig aus.

Die Lederhosen für die Wiesn sollten aus einem weichen Material gefertigt sein. In den vergangenen Jahren hat sich neben dem Hirschleder sogar das Rehleder im Sortiment der Trachtenhersteller etabliert. Mit diesen Modellen wird für Luxus pur beim Outfit gesorgt. Schließlich erscheint das Rehleder fast noch etwas edler als das Hirschleder und kann genauso mit seiner Strapazierfähigkeit punkten. Da das Rehleder noch etwas dünner ist, ist es sogar noch weicher. Allerdings eignet sich das Rehleder nicht für alle Längen, was auf die Beschaffenheit, also die Größe der Rehhäute zurückzuführen ist. Zwingend erforderlich ist es, hierbei eine Quernaht bei langen Hosen mit einzuplanen.

Trends bei der Optik der Lederhosen
Die Lederhosen müssen natürlich gut aussehen, das heißt, sie müssen schön speckig glänzen und getragen aussehen. Besonders bei neuen Lederhosen, wie sie auch im Trachtenshop.de mit neuem Look erhältlich sind, sind diese Merkmale noch nicht vorhanden. Abhilfe kann hier geschaffen werden, wenn bei jeder Gelegenheit der Hendl-Finger an der Lederhose abgewischt wird. In den guten alten Zeiten wurde für diesen Effekt sogar ein Stück Butter in die Lederhose eingearbeitet. Nach der Bearbeitung mit der Butter kann die Hose anfangen, ranzig zu riechen. Soll das vermieden werden, sollte besser Melkfett verwendet werden. Übrigens werden damit auch Schuhe und Plattlerhosen behandelt, damit beim Tanzen der Schlag lauter ertönt.

Lederhosen für die Wiesn
Die gewachsten Lederhosen steigen jedes Jahr mehr in ihrer Popularität und sind auch zum Oktoberfest 2013 angesagt. Von Vorteil ist hierbei, dass sie selbst neu gekauft bereits optisch aussehen, als ob sie bereits lange Zeit getragen wurden. Wer auf der Wiesn in diesem Jahr nicht mit einer Lederhose aussehen will, als ob diese gerade neu gekauft wurde, sollte sich einmal nach solchen Krachledernen umsehen. Diese Hosen werden unter den Bezeichnungen „Antik-Look Lederhosen“ oder „Used Look“ angeboten.

In dieser Saison ist der Antik Look absolut angesagt. Nach der Fertigung der Hosen wird die Lederoberfläche mit großem Aufwand behandelt. Damit erhält sie ihre Sitzfalten, Gebrauchsspuren und eine wahrhaft schöne und echt erscheinende Patina. Bereits im Geschäft sieht die Lederhose aus Wildbockleder oder Hirschleder wie getragen aus. Auch in einer ausgewaschenen Optik sieht die Krachlederne besonders trendy aus. Durch Schrubben und Waschen kann diese Optik sogar selbst erledigt werden. Allerdings sollten hier die Waschanleitungen genauestens beachtet werden, damit das gute Stück nicht ruiniert wird. Im Vorfeld kann Mann sich ebenfalls Tipps und Tricks vom Experten holen. Auch beim Trocknen sollte Obacht gegeben werden, damit die Hose im Nachhinein nicht bretthart wird.

Die neuen Längen 2013 bei Lederhosen
Schlussendlich bleibt nur noch die richtige Länge für diese Saison zu finden. Soll die Lederhose als lange, kurze oder Kniebundhose getragen werden? 2013 ist die Plattlerhose auf der Wiesn angesagt. Vorteilhaft ist hierbei, dass sie einen wesentlich bequemeren Sitz bietet und in den überhitzten Zelten als angenehmer empfunden wird.

Allgemein haben es aber Männer auch in diesem Jahr wieder bedeutend einfacher bei der Wahl ihrer Krachledernen. Sie sollten auf jeden Fall das tragen, was ihnen persönlich am besten gefällt und auch steht. In der Trachten- und Lederhosenmode sind die Trends für den Mann nicht ganz so verbindlich, wie das beim anderen Geschlecht der Fall ist.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Lederhosen als perfektes Outfit beim Oktoberfest”
  1. Ursula sagt:

    Die Männer haben es wie immer viel einfacher. Aber dieses Jahr habe ich wirklich sehr viele gutangezogene Männer auf der Wiesn gesehen. Aber auch traumhaft schöne Dirndl.

Hinterlasse einen Kommentar