Für die Braut, die sich traut – die schönsten Looks für 2009

brautkleidheadQuarters und Steinecker Brautmoden, einer der führenden Ausstatter für Hochzeits- und Festmoden in Österreich, läuten die Hochzeits-Saison mit einem exklusiven Foto-Shooting ein.

Endlich: Es darf wieder romantisch geheiratet werden! Im großen Stil mit jeder Menge Tüll, Taft und wunderschönen Frisuren! Aufwendige Stickereien, edle Stoffe und üppige Blumenarrangements. Die neuesten Trends für die schönsten Bräute gehen vom romantischen Cinderella-Look und englisch-kühler Eleganz, über glamouröse Kreationen bis hin zu extravaganten Schnitten. Zwei Trends, die diesen Frühling den Ton an- geben: Der Schleier ist zurück! Und die Röcke sind lang und länger wie nie – es lebe die Schleppe!

Wer sich für eine romantische Prinzessinnen-Hochzeit im „Romantic-Lace“ Stil entscheidet, setzt auf weite Röcke, Spitze, weibliche Miederoberteile und lange Schleier.

Setzt die Braut auf den „Brit-Chic“, so sorgen figurbetonte Kleider in A-Linie mit aufwendigen Stickereien für das perfekte englische Understatement. Witziges Detail könnten hier Frisuren im „Ascot-Feeling“ sein, kleine Hüte, wie z.B. Zylinder, die den optischen Kick geben.

Wer den großen Auftritt liebt ist mit „Rock-Glam“ bestens bedient. Mit extravaganten Schnitten und Materialien, aber auch Farben abseits vom klassischen Weiß zeigt die moderne Braut, was sie will. Diesen Look präsentiert perfekt und sehr authentisch Diana Lueger, Frontfrau der Band „Zweitfrau“: „Wenn ich „ja“ sage, dann nicht im braven weißen Kleid. Das muss schon eine Kombination sein, die rockt und in der ich mich wohl fühle.“ Gesagt. Getan. Und so verwandelte das Stylisten-Team rund um Christine Wegscheider, Artdirektor bei headQuarters, die „Zweitfrau“ in eine waschechte „Rocker-Braut“: „Wir haben die klassische Banane neu interpretiert – viel größer und mit einer Art Elvis-Tolle rockt diese Frisur perfekt ab!“

Ganz in weiß und einfach schön präsentieren sich die „Classic-Looks“. Weite Röcke, jede Menge Tüll und eine Frisur zum Verlieben! Ein Haarturm mit Diamanten-Diadem – der perfekte Look für ein Frühstück bei Tiffany’s. Bei diesem Look ein absolutes must: Schmuck! Am besten Diamanten! Weiße Handschuhe runden das klassische Styling ab. Audrey Hepburn lässt grüßen!

Ganz im internationalen Trend: die neue Bescheidenheit, auch „Pure Simplicity“ genannt. Klassische Schnitte, meist schulterfrei, feine Stoffe und auffallende Accessoires und Frisuren. Hochsteckfrisuren mit Asia-Elementen, eingeflochtenen Haarteilen und Blüten setzen traumhafte Akzente. Hier gilt „weniger ist mehr“ – die elegante Braut verzichtet auf Schmuck und setzt dafür auf ausgefallenen Haarschmuck und extravagante Dekolletées.

„Wir freuen uns schon sehr auf die Brautsaison, die neuen Trends sind einfach traumhaft!“, so Christine Wegscheider von headQuarters, die gemeinsam mit ihrem Team von Stylisten und Make-up- Artists Frauen für den schönsten Tag in ihrem Leben in das richtige Licht rückt. Gottfried Steinecker war überzeugt mit headQuarters ein Team an Spezialisten bekommen zu haben, “ Es freut mich besonders, dass das Team von headQuarters die große Auswahl an Brautkleidern perfekt in Szene gesetzt hat. Sowohl Haare als auch Make-up wurden passend zu den Kleiderstilen kreiert und umgesetzt, betonte der GF von Steinecker Brautmoden, Gottfried Steinecker.

GD Star Rating
loading...
Für die Braut, die sich traut - die schönsten Looks für 2009, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Hinterlasse einen Kommentar