Alexander Wang Clover Canyon Hogan Rebel Outfit

Firenze4Ever von LuisaViaRoma „Ethnomorphic“ im Januar 2014 – So wars!

Die Zeit vergeht wie im Fluge und bevor die wunderbaren Eindrücke noch weiter verschwimmen, wollen wir noch einmal mit Euch auf das erste Highlight des Jahres 2014 zurückblicken: Den Firenze4Ever Event, der zwei mal im Jahr von LuisaViaRoma in Florenz organisiert wird.

Wir waren im Januar zum ersten mal mit dabei, wenn sich die erste Riege der internationalen Fashionblogger in Florenz versammelt, um gemeinsam zu feiern und wunderbare Looks und Outfits aus den frisch eingetroffenen Kollektionen der Designer aus dem Sortiment des LuisaViaRoma Stores zu kreiren.

Der Event im Januar stand unter dem Motto „Ethnomorphic“ und insgesamt 32 Blogger aus aller Welt waren eingeladen, um den neuen Style zu zelebrieren, den man als eine technischere Variante des Folklore-Trends beschreiben kann, quasi Steampunk trifft auf Ethno. Gerade in den Kollektionen von ETRO für Herren und bei der neuen Chanel-Kollektion kann man sehr schön sehen, wie dort das Thema Western neu interpretiert wird. Bei Givenchy hingegen werden vor allem florale Elemente technisiert und etwas „ent-romantisiert“ verwendet.

Villa Cora
Villa Cora

Untergebracht waren wir in der wunderbaren Villa Cora, die sich auf einer Anhöhe im Villenviertel über Florenz befindet und einen einzigartiges Ambiente für opulente Looks bietet und jeden Morgen zu einem Geschenk macht, wenn man den ersten Blick des Morgens über die Haine von Florenz und die Dächer der Stadt schweifen lassen kann. Natürlich vermag es nicht nur die Villa Cora, die Besucher zu verzaubern. Ganz Florenz strahlt in historischer Pracht und bietet neben Highlights wie der Kathedrale von Florenz, viele Shoppingmöglichkeiten von kleinen Boutiquen, wie dem Cup of Milk Kids Store und Vintage-Geschäften, wie der Boutique Nadine bis hin zu den Stores der weltbekannten Modemarken. Auch gastronomisch gibt es sowohl traditionelle Bars und Restaurants, aber auch moderne Interpretationen der italienischen Küche, wie z.B. im Soul Kitchen. Ganz besonders haben wir aber wieder einmal die Kaffeekultur schätzen gelernt. Weit und breit ist kein Starbucks zu sehen und wir hoffen das die Italiener das auch weiter so beibehalten. Dafür bekommt man an jeder Ecke einen schnellen und ausgezeichenten Espresso, der müde Entdecker-Füße wieder in Gang bringt.

Doch zurück zum Shopping. Natürlich wollen wir unseren Gastgeber, LusiaViaRoma, noch einmal genauer vorstellen. Den Modeladen Lusia in der Via Roma (daher der Name) in Florenz gibt es schon lange und über die Jahrzehnte hat sich LuisaViaRoma zu einer Institution in Florenz aber auch international und im Online-Shopping für Designermode entwickelt. Zum einen findet man generell ziemlich selten eine so große Auswahl an aktuellen Designerteilen verschiedener Designer, da gerade die A-Brands immer stärker auf eigene Flagship-Stores setzen. So kann ich dann im Gucci-Store eben nur Kleidung von Gucci sehen und im Chanel-Shop die Mode von Chanel. Kollektionen zu vergleichen und Outfits aus verschiedenen Marken zu kombinieren wird so ziemlich schwierig. Anders bei LuisaViaRoma, bei denen die großen Designer und Marken auf mehreren Etagen nebeneinander hängen und man so als Kunde auch schnell einen Überblick über die Trends und Kolletionen bekommt.
Zum anderen ist das Sortiment bei LuisaViaRoma auch von der Markenvielfalt einmalig, da sowohl bekannte und etablierte Marken gelistet sind, als auch Newcomer. Deswegen können wir allen modeinteressierten Florenzbesuchern einen Besuch des LuisaViaRoma nur empfehlen. Und wer nicht vor Ort ist, kann sich dank weltweitem Versand auch online bei LuisaViaRoma vergnügen.

Neben den sogenannten Stylelabs, bei denen wir als Blogger unsere eigenen Outfits zusammenstellen und mit einem Team mit Models, Visagisten und Fotographen inszenieren konnten, gehört die Firenze4Ever zu den Society-Events in Florenz, bei denen sich dann die Eliten der Stadt aus Mode, Wirtschaft, Medien etc. die Ehre geben. Auf der Anschliessenden Abschlussparty rockte dann die amerikanische Rapperin Azealia Banks die Menge und wir blieben verzaubert zurück von der Inszenierung, der traumhaften Stadt und einem grandiosen modischen Auftakt ins Jahr 2014.

Die Outfits, die wir in unseren Stylelabs kreiert haben, könnt Ihr in unserer Rubrik Outfits sehen, aber auch hier:
Männer Outfit 1 | 2 | 3
Damen Outfit 1 | 2 | 3 | 4

Hier könnt Ihr die Outfits von LesMads, The Shopazine, Cats&Dogs Bryanboy und auch die Google Bildersuche und Instagram geben noch viele Inspirationen der anderen Blogger wieder.

Falls Ihr auch mal ausgiebig bei LuisaViaRoma shoppen wollt, aber das nötige Kleingeld fehlt. Stay tuned, denn wir starten in wenigen Tagen ein großes Gewinnspiel mit ordentlich Shoppingbudget für LuisaViaRoma.

GD Star Rating
loading...
Firenze4Ever von LuisaViaRoma "Ethnomorphic" im Januar 2014 - So wars!, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Hinterlasse einen Kommentar