Sommerstiefel – wirklich ein Trend?

Foto by flickr, sunshinecity, unter CC by

Stiefel im Winter sind etwas völlig normales, halten sie doch schließlich die Füße warm und trocken. Aber Stiefel im Sommer? Wer gerne Stiefel trägt, der wird in diesem Sommer auf seine Kosten kommen.

Um es gleich zu sagen – fast alle Sommerstiefel sind Geschmackssache und bei einigen muss man schon einen sehr extravaganten Geschmack haben, um sie tragen zu können. Wer lieber unauffällig durch die Stadt gehen will, der sollte normale Sandalen tragen.

Schuh-Papst Christian Louboutin ist auch dabei, wenn es um Sommerstiefel geht. Seine Kreationen sind gewagt und teuer, aber sind sie auch schön? Wie wäre es zum Beispiel mit Stiefeln aus syrischer Wolle, in knall bunten, breiten Streifen und mit einem hohen Keilabsatz aus Bast? Passt vielleicht zu weißen Shorts oder auch zum Jeans Minirock. Die flotten Stiefel mit dem Umschlagschaft sind schon für 415,- Euro zu haben. Etwas teurer, aber dafür mit der charakteristischen roten Sohle, sind die Louboutin Sommerstiefel aus transparentem Kunststoff, mit einem schmalen Lederriemchen um die Fesseln. Der Preis? 885,- Euro.

Wer auch bei 30° Grad im Schatten nicht auf Reiterstiefel verzichten will, der sollte sich die Sommerstiefel von Miu-Miu zulegen. Was die Stiefel für 495,- Euro zu Sommerstiefeln macht? Es sind Peeptoes, aber das ist auch schon alles.

Besonders exklusiv sind die Sommerstiefel von Sergio Rossi. Sie erinnern ein bisschen an ein sehr grobes Strickmuster, sind aus Leder und Paillettenbestickt. Kniehoch und mit Killerabsatz kosten die Stiefel schlappe 2.400,- Euro.

Ganz und gar daneben ging allerdings der Versuch, Römersandalen und Stiefel miteinander zu verbinden. Am Fuß eine Sandale aus geflochtenem Leder, über der Wade und über dem Knie jeweils ein Stück geflochtenes Leder. Fertig sind Sommersandalen, die fatal an altmodische Beinschienen erinnern.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar