Infashion – Blancox

Infashion – Blancox: Fünf Talente, ein Laufsteg

Die Modeschmiede. Hinter Infashion Blancox verbergen sich fünf Modeschöpfer, fünf Talente, die sich zum Teil stilistisch voneinander unterscheiden, die aber auch signifikante Gemeinsamkeiten aufweisen, welche sich auf dem gemeinsamen Laufsteg sehen lassen können: So beispielsweise die dominanten Farben Schwarz und Weiß, sowie die der Schnitt und die Materialauswahl. Infashion Blancox konnte unter anderem im Jahr 2011 mit seinen Kompositionen große Erfolge feiern und überraschte auch in den folgenden Jahren immer wieder durch innovative, frisch-unverbrauchte Schnitte, darunter auch auf der in Südamerika renommierten und für Modellabels wichtigen COLUMBIAMODA.

Der Stil. Die Kompositionen, mit welchen Infashion Blancox 2013 an den Start geht, sind allesamt – um das gleich vorwegzunehmen – Prêt-à-porter und keineswegs Massenmode wie Tommy Hilfiger oder Abercrombie zu vergleichen. Einige Kompositionen sind an Casual Wear angelehnt, ohne es wirklich zu sein. Auch die vermeintlichen Casual Outfits strahlen durch die Materialauswahl und die Farben (siehe oben) eine Seriösität aus, wirken edel, detailverliebt. Die volle Wirkkraft entfalten die Kreationen, die eher zu förmlichen Anlässen passen. Hier überzeugen sie richtig, das ist das Feld, in welchem die dominanten Farben (schwarz / weiß), in welchem die edlen Materialien zu Hause sind und den Ton angeben. Gerade diese Kompositionen sind es auch, die sich durch ihre Schlichtheit auszeichnen. Das schlichte Design unterstreicht abermals die seriöse Note und konzentriert auf das Gesamtkonzept, weil keine verspielten Details davon ablenken.

Anlässe zum Tragen. Kompositionen der Modeschmiede Infashion Blancox trägt man folglich bei besonderen Anlässen. Sie unterstreichen die eigene Person, sagen etwas aus, noch bevor man selbst etwas von sich sagt. Darunter zählen auch die vermeintlichen Casual Wear, die für ‚casual‘ viel zu edel sind. Sie machen sich hingegen exzellent auf den nächsten Filmfestspielen in Cannes oder beim Schlendern über das Dach des Marina Bay Hotels in Singapur.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar