Guido Maria Kretschmer: Plus-Size-Kollektion für heine

Designer Guido Maria Kretschmer wird nicht müde zu betonen, dass Stil nichts mit der Kleidergröße zu tun hat. Und so ist es kein Wunder, dass er nun gemeinsam mit dem Versandhändler heine eine Plus-Size-Kollektion auf den Markt gebracht hat.

Die Kreationen wurden bereits Ende Mai präsentiert, nun sind sie endlich auf heine.de zu haben. Insgesamt können sich kurvigere Frauen auf 50 Teile in den Größen 42 bis 52 freuen. Die Kollektion ist insgesamt sehr breit gefächert und reicht von Pyjamas über elegante Jumpsuits und Cocktailkleider bis hin zu Westen und Tops.

Nach eigenen Angaben geht es Guido Maria Kretschmer mit der Kollektion zum einen darum zu beweisen, dass Stil nicht bei Größe 40 aufhört. Zum anderen wolle er jedoch auch für größere Größen Stücke im jüngeren Stil bieten und sich damit gegen das „Oma-Zeug“ stellen, das sonst oft verkauft wird.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Guido Maria Kretschmer: Plus-Size-Kollektion für heine”
  1. Guido, Guido … Auch ich werde es nicht müde, dich, heine.de und alle anderen zu fragen, ob eine Kleidergröße ab 42 wirklich schon „Plus Size“ ist?! Und: Brauchen wir solches Schubladendenken überhaupt? In meinen Augen wird dadurch nur der unseren Alltag beherrschende Magerwahn gefördert. So langsam habe ich davon die Nase voll. Sicher, der einen oder anderen Frau würde eine – gesunde – Ernährungsumstellung sicher gut zu Gesicht stehen. Doch ich halte es grundsätzlich für falsch, Frauenfiguren zu katalogisieren und damit zu stigmatisieren. Auch ist 42+ nicht 42+: Bei einer kleinen Frau von 1,60 Meter sieht das schon wieder ganz anders aus als bei einer Frau mit einer Größe von 1,75 Meter. Und was ist, wenn eine Frau von Natur aus mit einem Busen gesegnet ist, der nach einem Pulli in Größe 44 schreit, aber eine Taille hat, die maximal Größe 38 ist? Fragen über Fragen … Ich jedenfalls werde mich nicht stigmatisieren lassen und keine „Plus Size“-Mode kaufen.

Hinterlasse einen Kommentar