Jean-Paul Gaultier rockt einen Moskauer Bahnhof

Neben Karl Lagerfelds Schau in St. Tropez war es mit Sicherheit eine der aufregendsten Fashion-Shows der letzten Wochen. Der Bahnhof von Kasan in Moskau ist ein mythischer Ort und damit genau das richtige für Jean-Paul Gaultier. Er liebt den Pomp, das Verrückte, das leicht Kitschige, eben alles was anders und extravagant ist.

Und so war diese alte, unter Denkmalschutz stehende Bahnhofshalle der perfekte Ort für eine Schau von Gaultier. Er selbst sagte, dass er sich mit dieser spektakulären Show einen 20 Jahre alten Traum erfüllt habe. Die Atmosphäre war einmalig und unbeschreiblich, die Lichter korrespondierten mit den Outfits auf dem Catwalk und tauchten alles in ein Meer aus Farben.

Seine Entwürfe waren u.a. vom Erfolgsfilm Avatar inspiriert. Ein voller Erfolg! Nur die Obdachlosen hatten ein Nachsehen, da sie für die Zeit der Vorbereitungen und der Show den Bahnhof verlassen mussten, der hermetisch abgeriegelt war und vorher noch von Spürhunden nach Sprengstoff untersucht worden war.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar