Diesel macht es „Not So Camo“ bei den neuen Chronos

Diesel bringt für den Herbst eine neue Kollektion von Uhren und Chronographen auf den Markt, die das Thema Camo, also Camouflage beziehungsweise Tarnfarben aufgreifen. Gerade die Armbänder sind dabei in Camo gehalten, aber eben nicht in dem Flecktarnmuster, was man allgemein kennt, sondern im Digital Camo, daß ich persönlich richtig cool finde, da es moderner, technischer – eben digital gestaltet wirkt.

Besonders die große Diesel DZ7311 Mr. Daddy 2.0 hat es mir angetan. Erstens sind XXL-Uhren immer noch total angesagt, und die Mr. Daddy 2.0 ist schon ein ordentliches Uhrenkaliber und zweitens passen aber die Funktionen und das Design der Uhr richtig gut zusammen. Ich bin ja eh ein Freund von eher, technisch-militärischen Uhren und habe auch viel Freude mit meiner Luminox, aber Diesel treibt es bei dieser Uhr schon fast ein Stück zu weit.

Der in Black Steel & Green gehaltene Chronograph kann insgesamt vier Zeitzonen anzeigen, von denen zwei direkt mit Stundenscheiben verbaut sind, eine weitere mit zusätzlichem, analgen Sekundenzeiger und die vierte als kompletter Chronograph mit Stoppuhr und Datumsanzeige. Das Ganze ist in ein stattliches 57mm Gehäuse verbaut und bist zu 3 Bar wasserdicht. Der Chrono kostet 349€, es gibt aber auch noch die kleineren Modelle für 159€ bzw. 179€.

diesel-camo-dz1658

diesel-camo-dz4324

GD Star Rating
loading...
Diesel macht es "Not So Camo" bei den neuen Chronos, 5.0 out of 5 based on 1 rating
Hinterlasse einen Kommentar