Der neue Look für Hochzeitsgäste

Foto by flickr, orangeacid, unter CC by

Es wird wieder geheiratet und jeder der eine Einladung im Briefkasten hat, der wird sich wahrscheinlich verzweifelt fragen: Was ziehe ich an? Männer haben es einfach, Smoking oder schwarzer Anzug sehen immer gut aus und passen zu jeder Hochzeit. Aber auch für die weiblichen Hochzeitsgäste gibt es einiges mit dem man glänzen kann.

Zwei Farben sind für Hochzeitsgäste tabu: Weiß, denn das trägt schon die Braut und schwarz, denn das ist die Farbe der Trauer. Einzige Ausnahme: Der Ex-Freund heiratet gerade die beste Freundin, dann ist ein schwarzes Kleid durchaus legitim. Ansonsten dürfen es alle Farben sein.

Toll sind bei einer Sommerhochzeit immer Minikleider. Asymmetrisch mit Rüschen zum Beispiel, in einem hellen Violett oder auch schicke Kleider im Sixties Stil in Koralle, Rosé oder Lachs, können sich sehen lassen. Findet die Hochzeit am Strand statt oder wird im Garten gefeiert, dann darf es auch das lange  Blümchenkleid mit Blumen im Haar sein. Ein bisschen Hippie Look macht sich bei solchen Hochzeiten immer gut.

Ein neuer Trend sind Kleider mit großen Hüten, wie man sie vom Pferderennen im englischen Ascot kennt. Das hat Stil, ist elegant und auch noch originell. Der Hut sollte allerdings nicht zu groß sein, denn das kann in der Kirche für Proteste sorgen.

Wer als Trauzeugin mit zum Standesamt muss, sollte dezent elegant sein. Ein schlichter knie langer Rock und ein Bolero, vielleicht mit Pailletten bestickt, sind immer perfekt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar