Rihanna lässt Nachnamen markenrechtlich schützen – Bald eigene Kollektion?

Dass sich Sängerin Rihanna, wie viele andere ihrer Kollegen auch, im Fashion Business tummelt, ist bei Weitem nichts Neues mehr. So modelte sie beispielsweise bereits für Balmain, entwarf eine Kleidungskollektionen für River Island und designte Lippenstifte für MAC. Nun scheint sie auch selbst mit einer eigenen Marke in den Markt einsteigen zu wollen.

Dies kann man jedenfalls daraus ableiten, dass sie ihren Nachnamen, Fenty, als Marke hat schützen lassen. Der Trademark-Eintrag geschah in Zusammenhang mit einer ganzen Reihe an verschiedenen Produkten, die von Mode, Accessoires und Unterwäsche über Bademode und Beautyprodukte bis hin zu Computersoftware reicht.

Wann und ob die Produkte auf den Markt kommen, bleibt jedoch zunächst abzuwarten, denn die Sängerin, die mit vollem Namen Robyn Rihanna Fenty heißt, kann dies auch alleine schon deswegen getan haben um generell sicher zu stellen, dass keiner Produkte mit ihrem Namen verkauft, die sie nicht autorisiert hat. Mal sehen, ob es bald Fenty Clothing oder Fenty Cosmetics geben wird…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar