Christie’s zeigt legendäres Kleid von Marilyn Monroe

Im Jahr 1953 glänzte Marilyn Monroe in der Komödie „Blondinen bevorzugt“, die noch heute als absoluter Filmklassiker gilt. Unvergessen für viele ist dabei sicherlich das rote Pailettenkleid mit langen Ärmeln und einem hoch geschlitztem Bein. Genau diese Kreation stellt nun das Auktionshaus Christie’s unter anderem in South Kensington aus.

Das Kleid ist Teil der Ausstellung „Famous and Infamous“, die Stücke aus der Sammlung des Bankiers David Gainsborough Roberts zeigt. Nach seinen eigenen Angaben ersteigerte er das Kleid von Marilyn Monroe im Jahr 1989. Danach habe sich sein Leben komplett verändert, denn er begann ernsthaft zu einem Sammler zu werden, der sich auf Stücke aus 150 Jahren Pop-, Film- und Kulturgeschichte spezialisiert hat.

Somit umfasst die Ausstellung viele andere Exponate prominenter und einflussreicher Menschen. Von Marilyn Monroe gibt es noch ein Paar Ohrringen aus dem Film „Wie angelt man sich einen Millionär“ zu sehen oder man kann Manschettenknöpfe entdecken, die in den 1960er Jahren John Lennon überreicht wurden. Sogar ein konserviertes Stück der Hochzeitstorte von Queen Victoria ist unter den Ausstellungsstücken. Diese lassen sich noch bis zum 2. September bei Christie’s in South Kensington bewundern.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar