Das trägt Mann im Herbst/Winter 2012

Auch wenn Männer generell modebewusster geworden sind, sie im bunten Sommer 2012 auch kräftig mitgehalten haben, also auch in gelben oder grünen Jeans gesehen wurden, wird es im Winter 2012 wieder „normaler“. Im Fall der Männermode heißt dies eine Rückkehr zu den gedeckten Farben, also Braun, Schwarz oder Anthrazit. Anzüge oder Blazer werden im Büro mit Tüchern oder wie Krawatten geschlungenen Schals zu einem entspannten dennoch formellen Stil kombiniert.

Im Freizeitbereich kehrt ein Stück „Sibirien“ ein, das heißt, man zieht sich warm an! Das können solche Kombinationen sein, wie Daunenjacken mit Wollmützen (der Hit für Männer wie Frauen) und passenden Handschuhen. Bequeme Boots sind ein Muss, gerne solche, die den „Used“ Look deklarieren. Will man sich wirklich länger draußen aufhalten, kommen noch Klassiker, wie Aran Pullover oder die Norweger hinzu. Eine gute Auswahl ist im Onlineshop zu finden. Die meisten Männer werden sogar froh sein, dass die bunten Farben wieder verbannt werden. Dennoch bleibt sicher die eine oder andere Reminiszenz in Form eines roten Schals, eines in Regenbogenfarben gestreiften Schals oder bunter Socken.
Ob man eher zu Markenkleidung greift oder sich im No Name Bereich umsieht, ist natürlich eine Frage des Budgets. Aber auch wer es sich leisten kann, schaut sich gerne einmal bei preisgünstigen Anbietern um und setzt Akzente, indem er ein wirklich edles Teil, wie einen Mantel einer guten Marke, oder eine Designer Jeans, mit Accessoires und anderen Kleidungsstücken des niedrigeren Preissegments kombiniert. Sparen heißt ja nicht, dass der Geschmack leiden muss, und wie man aktuell gut sehen kann, sind schöne und bequeme Pullover, die erwähnten Daunenjacken oder auch Stiefel zu günstigen Preisen zu haben. Ein bisschen recherchieren, in Onlineshops herum stöbern, macht Spaß. Der Winter kann kommen!
GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar