Die Top-Schuhmarken und -modelle im Herbst 2013

cc by flickr / joel

Bald steht er wieder vor der Tür: der Herbst und er bringt kühle Tage und Regenwetter mit. Grund genug, dass Mann sich schuhtechnisch neu einkleidet um gegen alle Unwetter gerüstet zu sein. Wer in Sachen Mode zusätzlich punkten will, sollte folgende Punkte beachten.

So wie im ganzen Jahr 2013 sind gedeckte Farben in. Das betrifft nicht nur die Kleidung, sondern auch das Schuhwerk. Schwarz kommt als Klassiker eh nie aus der Mode, aber auch Braun und Grau sind angesagt. An Männerfüßen punktet in diesem Herbst, wer es schlicht hält und auf Understatement setzt: Flache Boots aus Wildleder mit niedrigem Schaft und wenig Verzierung sind der Trend der Stunde. Wer Schnürsenkel hat, sollte diese innerhalb des Schuhs tragen um dem die Design nichts an Vollkommenheit zu nehmen.

Klassisch elegant bleibt auch der Derby vorne im Schuhregal stehen. Passend zu allen Gelegenheiten kommt er in braunem oder schwarzem Leder daher und zeichnet sich durch seinen typischen Schaftschnitt aus. Dieser wird durch die Seitenteile des Schuhs gebildet, die von der Fersennaht kommen und auf dem Vorderteil aufliegen. Die offene Schnürung ist ebenfalls typisch und fügt sich in den aktuellen Trend ein.

Für kältere Tage sind schwarze, recht schwere Stiefel angesagt. Wer den Workerlook lebt, der gewinnt. Die markante Form und die dicke Ledersohle steht ihm besonders gut, egal ob es Doc Martens oder eine andere Marke ist. Stilbruch ist bei diesen Schuhen streng erwünscht, auch zum Anzug ist er mittlerweile erlaubt.

Der Herbst und der Winter stehen in jedem Fall im Zeichen der Zurückhaltung und Bodenständigkeit. Eine große Auswahl von Klassikern und stillen Neuerfindungen steht der Herrenwelt zur Verfügung, damit ist damit bestens gerüstet für die kühle Saison.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar