Antwerpen: Steuerskandal im Diamantenhandel

Kaum eine andere europäische Stadt wird so mit Diamenten in Verbindung gebracht wie Antwerpen. Die belgische Hafenstadt ist weltweit einer der führenden Umschlagplätze für Diamanten. Um so größer ist die Aufregung, da der traditionsreiche Antwerpener Diamantenhandel nun von einem Steuerskandal erschüttert wird.

Zu Beginn dieser Woche berichteten belgische Medien, dass die Steuerbehörden Nachforschungen wegen Schwarzgeld in Höhe von 700 Millionen Euro anstellen. Vor allem Diamantenhändler sollen das Geld systematisch auf Schweizer Konten geschafft haben. Zudem betonten die Medien, dass es seit gut 15 Jahren in der Branche immer wieder Steueraffären gebe.

Die Branchenvertretung Antwerp World Diamond Center (AWDC) beschwerte sich öffentlich, dass das Ermittlungsgeheimnis verletzt worden sei. Seit Jahresbeginn hätte man keinen Zugang zur entsprechenden Akte gehabt. Es gebe eine Liste mit Namen von Privatpersonen und Konten im Ausland, die gestohlen wurde. Gut 800 Belgier sollen auf dieser Liste stehen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar